Der Blick von Osten: das geplante Hotel soll zwischen Badkap (links) und Campingplatz (rechts) liegen. Foto: Stadtplanungsamt Albstadt

„Bauklotz“ und „scheußlich“ – das waren nur einige der Begriffe, die sich die Stadträte im Technischen und Umweltausschuss am Dienstagabend nicht verkneifen mochten, als sie die abgeänderten Pläne für das Badkap-Hotel sahen. Verhindern können sie den „Riegel“ – wie einer es beschrieb – aber nicht.

So lange haben sich die Albstädter schon ein schönes großes touristisches Hotel gewünscht. Nun sollen sie es endlich bekommen, doch die Pläne dafür hat Badkap-Betreiberin „g1“ inzwischen ändern lassen, alle Zimmer zur Südseite ausgerichtet, ihre Zahl von 95 auf 155 erhöht und zur Nordseite hin, wo die Kreisstraße zwischen Margrethausen und Ebingen verläuft und der Campingplatz liegt, keine Fenster mehr vorgesehen – nur noch Fluchttreppen.