CDU-Fraktionschef Manuel Hagel (links) und Grünen-Fraktionschef Andreas Schwarz (rechts) präsentieren ihre Bilanz nach 100 Tagen Grün-Schwarz am Neckar. Foto: dpa/Marijan Murat

Die Regierungsfraktionen bemühen sich in ihrer eigenen 100-Tage-Bilanz um ein Bild von Aufbruch und Dynamik. Sie wollen vor allem Verlässlichkeit demonstrieren. Die Opposition kritisiert das bisherige Handeln der Landesregierung dagegen scharf.

Stuttgart - Der Ort soll Aufbruch und Bewegung symbolisieren. Den Neckar mit seinen Weinbergen bei Stuttgart haben die Fraktionsspitzen von Grünen und CDU als Kulisse gewählt, um bei Häppchen und Selters vor Journalisten ihre Bilanz der ersten hundert Tage der zweiten grün-schwarzen Landesregierung zu inszenieren.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€