Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baden-Württemberg Weniger Scheidungskinder im Land

Von
Die Zahl der Scheidungskinder in Baden-Württemberg wird kleiner. Foto: dpa

Stuttgart - Die Zahl der Scheidungskinder in Baden-Württemberg geht zurück. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes von Dienstag waren im vergangenen Jahr 16 451 Kinder von der Scheidung ihrer Eltern betroffen. 2004 waren es noch knapp 22 000. Im Vergleich zu 1990 allerdings lag vergangenes Jahr die Zahl der Scheidungskinder um knapp ein Drittel höher. Dies liege auch daran, dass sich heute mehr Eheleute mit zwei oder mehr minderjährigen Kindern trennen als noch Anfang der 90er Jahre.

Vergangenes Jahr haben sich in Baden-Württemberg weniger Menschen scheiden lassen als 2013. Insgesamt waren es 20 328 - knapp drei Prozent weniger. In städtischen Gebieten werden mehr Ehen geschieden als auf dem Land. Die wenigsten Scheidungen gab es von 2011 bis 2014 im Alb-Donau Kreis, die meisten in Mannheim.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.