Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Baden-Württemberg Meghans Nachname kommt wohl aus dem Südwesten

Von
Der Nachname von Meghan Markle kommt einem Sprachwissenschaftler zufolge wohl aus Baden-Württemberg. Foto: dpa

Stuttgart - Der Nachname von Meghan Markle kommt einem Sprachwissenschaftler zufolge wohl aus Baden-Württemberg.

"In Südwestdeutschland gibt es circa 700-mal den Namen Märkle und 6000-mal den Namen Merkle", teilte Professor Jürgen Udolph vom Zentrum für Namensforschung in Leipzig mit. "Wenn ein 'Märkle' in die USA auswandert, wie wird er dann wohl geschrieben? Entweder 'Merkle' oder 'Markle'. Ich sehe hierin die Lösung, es war ein 'Märkle' oder 'Merkle', der den Weg in die Neue Welt gegangen ist."

Zuvor hatte die Zeitschrift Bunte berichtet, dass Markle Vorfahren in Baden-Württemberg habe. Der Name komme nach seiner Einschätzung tatsächlich aus dem Südwesten, erklärte Udolph. Der Namensforscher sieht in der Endung "-le" eine "typisch südwestdeutsche Verkosung" - wie bei "Häusle" oder "Mädle". Grundlage für den Nachnamen sei wahrscheinlich "Mark" gewesen sein - was "Grenze" bedeute.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.