In Baden-Württemberg wird das Wetter in den kommenden Tagen eher ungemütlich. (Symbolbild) Foto: dpa/Tom Weller

Das Wetter in Baden-Württemberg zeigt sich in den kommenden Tagen eher von seiner ungemütlichen Seite. Es wird nass und nicht besonders warm.

Stuttgart - Die Menschen in Baden-Württemberg müssen sich in den kommenden Tagen überwiegend auf nasses Wetter einstellen. Am Sonntag soll es im Südosten des Landes weiter anhaltend regnen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Im Nordosten lasse der Regen zunächst nach, im Laufe des Tages seien aber Schauer möglich. Auch einzelne Gewitter sind nicht ausgeschlossen. Die Temperaturen liegen zwischen 6 Grad im höheren Bergland und 14 Grad im Rheintal.

In der Nacht zum Montag soll der Regen nachlassen. Vereinzelt wird es bei Tiefstwerten von drei bis minus zwei Grad neblig. Zu Beginn der neuen Woche zeigt sich viel Sonne. Das schöne Wetter ist aber nur von kurzer Dauer: Im Laufe des Montags ziehen bereits wieder Wolken auf, örtlich sind bei 9 bis 16 Grad Schauer möglich.

Auch am Dienstag bleibt der Himmel über Baden-Württemberg grau. Im Laufe des Tages soll es laut den DWD-Meteorologen verbreitet regnen. Auch der Wind bläst kräftig: Es seien stürmische Böen, auf Schwarzwaldgipfeln auch orkanartige Böen möglich. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 9 Grad im höheren Bergland und 15 Grad an Neckar, Bodensee und Oberrhein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: