Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Wildbad Von Wolf und Reismilch-Macchiato

Von
Bei einer Tatort-Lesung geht es auch auf die Hängebrücke Wild Line. Foto: Arvenio Marketing Foto: Schwarzwälder Bote

"Der Oktober wird mystisch...", so teilt es die Touristik Bad Wildbad GmbH mit. Denn gleich zwei Krimi-Autorenlesungen stehen in der kommenden Woche auf dem Programm.

Bad Wildbad. "Der Wolf ist zurück im Schwarzwald. Seit über einem Jahr ist auch Bad Wildbad ausgewiesenes Wolfsgebiet. Als im Wald neben der Leiche eines Mädchens Wolfsspuren im Schnee gefunden werden, steht der graue Jäger als Täter fest. Doch dann stößt man auf Spuren, die auf einen kaltblütigen Mörder schließen lassen, der mit Isegrims Waffen tötet." Mit diesem Ausschnitt aus dem Roman von Edi Graf kündigt die Touristik Bad Wildbad GmbH zwei Autorenlesungen in den kommenden Tagen an.

Wetterfeste Kleidung

Am Mittwoch, 16. Oktober, findet ab 17.30 Uhr die Tatort-Lesung des Kriminalromans "Wolfsgebiet" mit dem Autor Edi Graf statt. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Mitzubringen sind deshalb wetterfeste Kleidung und eine Taschenlampe. Die letzte Fahrt mit der Sommerbergbahn können die Teilnehmer der Lesung auf jeden Fall erreichen. Für einen Eintrittspreis von 20 Euro erhält man eine mystische, interaktive Lesung mit dem Autor sowie den Eintritt auf die Hängebrücke Wild Line und ein zünftiges Schwarzwald-Krimi-Vesper im Sommerberghotel, wo auch der Treffpunkt ist. Karten dazu gibt es im Vorverkauf bei der Touristik Bad Wildbad.

Geheimnisvoll geht es am Samstag, 19. Oktober, weiter. Dann findet ab 17.30 Uhr die zweite Lesung statt: Der Schwarzwaldkrimi "Schmälzle und die Kräuter des Todes", derebenfalls in und um Bad Wildbad spielt, wird von Autorin Linda Graze im Forum König-Karls-Bad vorgestellt.

"Im Lebe net", meint die Putzfrau des Polizeipostens von Bad Wildbad. Aber sie täuscht sich: Der neue Kommissar aus Karlsruhe heißt Justin Schmälzle. Er ist schwarz, vegan und liebt (außer seiner Frau Claudia) kaum etwas mehr als seinen Reismilch-Macchiato.

In Karlsruhe hat er noch einen Drogenring ausgehoben. In Bad Wildbad werden allenfalls Blumenkübel in die Enz geworfen. Wenn es hochkommt. Schaden: 250 Euro.

Doch dann treibt ein toter Mann im Fluss unter dem Lindenbrückle. Wenig später verschwindet eine junge Frau im Bannwald. Schließlich tauchen auch noch Tütchen mit Kräutern auf, die an die Jugendlichen von Bad Wildbad verkauft werden. Was ist hier los? Schmälzle wird es herausfinden. Aber erst nach seinem Reismilch-Macchiato.

Tickets für die zweite Lesung sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich. Die Bücher zum Kauf sowie weitere Informationen gibt es bei der Touristik Bad Wildbad.

Weitere Informationen: www.bad-wildbad.de

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort

Bernd Mutschler

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.