Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Wildbad "Roter Flitzer" fährt in die Kurstadt

Von
Der "Rote Flitzer", ein historischer Schienenbus, brachte am Samstag eine Geburtstagsgesellschaft aus Stuttgart in die Kurstadt. In der Mitte Kerstin Melzer und Harry Vogel. Rechts die Stadtführer Heidemarie Schmid und Wolfgang Frey sowie ein Fördervereinsmitglied als Zugbegleiter in historischer Bahnuniform. Foto: Ziegelbauer Foto: Schwarzwälder-Bote

Bad Wildbad (rz). Der "Rote Flitzer" hat am Samstag eine Geburtstagsgesellschaft mit etwa 70 Personen von Stuttgart nach Bad Wildbad gebracht, und zwar auf Einladung von Harry Vogel aus Stuttgart-Botnang. Er und seine Lebensgefährtin Kerstin Melzer haben ihre 50. Geburtstage gefeiert und ihre Gäste zu dieser außergewöhnlichen Reise im historischen Schienenbus mit Baujahr 1956 in die Kurstadt geladen.

In Bad Wildbad wurden sie von den Stadtführern Heidemarie Schmid, Wolfgang Frey und von "König Wilhelm I. von Württemberg" erwartet. Zum Programm in Bad Wildbad gehörte auch eine Fahrt mit der Bergbahn zum Sommerberg. Den Abschluss des Aufenthalts bildete ein gemeinsames Essen in der Caféteria des "Ludwig Uhland- Stifts" in der Trägerschaft der Evangelischen Heimstiftung.

Auf die Idee dieser romantischen Fahrt nach Bad Wildbad kamen Kerstin Melzer und Harry Vogel durch einen bei der CMT 2011 (Ausstellung für Caravan, Motor und Touristik) mitgenommenen Prospekt, durch ihre besondere Verbundenheit zur Bahn und durch die Mitarbeit von Kerstin Melzer bei einer Tochtergesellschaft der Evangelischen Heimstiftung in Stuttgart.

Der Schienenbus war in den 1950er-, 1960er- und 1970er- Jahren eines der populärsten Fahrzeuge der damaligen Deutschen Bundesbahn und wurde Harry Vogel zufolge als "Retter von Nebenstrecken" eingesetzt. Insoweit war er auch im Enztal zwischen Pforzheim und Bad Wildbad auf der Strecke. Gepflegt wird der "Rote Flitzer" vom "Förderverein Schienenbus" mit Sitz in Kornwestheim.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Bad Wildbad

Markus Kugel

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading