Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Wildbad Pfadfinder bekämpfen den Adlerfarn

Von
Die teilnehmenden Pfadfinder werden darin eingewiesen, wie sie Wiesenflächen vom Adlerfarn befreien können. Foto: Veranstalter Foto: Schwarzwälder-Bote

Gernsbach/Ruhestein. Der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord hat Freiwillige für eine Aktion im Rahmen des Projektes "Herzenssache Natur" in Gernsbach gesucht und gefunden.

Gut 25 Helfer kamen am Mittwochmorgen bei Dauerregen zusammen: Eingefunden hatte sich die "Meute Igel" und "Sippe Adler", eine bunt gemischte Truppe von Schömberger und Bad Wildbader Pfadfindern, um aktiv zu werden. Der jüngste Helfer war gerade mal sechs Jahre alt, der älteste 18 Jahre. Alle zusammen trotzten dem schlechten Wetter. Kerstin Witte, Chefin der Truppe, brachte es auf den Punkt: "Schlechtes Wetter kennen wir Pfadfinder nicht. Das Wichtigste ist, dass wir ihnen immer wieder neue und spannende Aktionen draußen in der Natur bieten. Da lag unsere Teilnahme an der heutigen Aktion natürlich auf der Hand!"

Bei der Aktion selbst – der ersten von vier, die der Naturpark in diesem Jahr initiiert hat – wurden im Reichenbachtal, einem Seitental der Murg, wertvolle Wiesenflächen vom Adlerfarn befreit. Die Aktion bildete den Auftakt für die diesjährigen "Herzenssache Natur"-Aktivitäten. "Mit den Aktionstagen wollen wir Ehrenamtlichen die Möglichkeit geben, sich im Naturschutz einzubringen", erläuterte Yvonne Flesch, Projektmanagerin beim Naturpark, den Hintergrund von "Herzenssache Natur", und in der Tat ging es an diesem Tag um praktische Biotop-Pflegemaßnahmen. Katrin Dürr vom Infozentrum Kaltenbronn, das die Aktion gemeinsam mit dem Naturpark ausgeführt hat, ergänzte: "Unser Aktionstag soll Groß und Klein raus in die Natur locken – Mal ein etwas anderes Ferienprogramm!"

Bevor es richtig losging, erläuterte Dürr ihren jungen Helfern die Inhalte und das Ziel der Aktion: "Der Adlerfarn, dem wir heute den Garaus machen wollen, ist hier im Tal eine Problempflanze." Bis zum Herbst wird die Pflanze nicht selten mannshoch und verdrängt Pflanzen, die für ihr Wachstum viel Licht benötigen. Zudem sind sie vielen bedrohten Tierarten wie Amphibien, Vögeln und Insekten zur Heimat geworden, heißt es in einer Mitteilung.

Durch das sogenannte Schlägeln des Farns, das heißt das Abschlagen der Pflanze, wird ihr Wachstum eingestellt." Zurzeit treibt der Adlerfarn frisch aus, daher war der Zeitpunkt der Aktion genau gewählt. Mit den ganz jungen Helfern baute das Infozentrum zusätzlich Fledermauskästen und hing diese gemeinsam am Waldrand auf, um das Angebot an Schlafquartieren für die Tieren zu verbessern. Als Dank gab es für alle Helfer abschließend ein gemeinsames Vesper und eine Führung durch das Infozentrum Kaltenbronn. Für drei weitere Projekte im Naturpark werden noch helfende Hände gesucht: Bei einem Einsatz, der am 18. Juli im Stadtwald von Baden-Baden stattfindet, sollen die Lebensbedingungen für die "wilden Hühner" – das gefährdete Auerwild – verbessert werden. Am 11. September werden in Ettenheim Orchideenwiesen gepflegt und am 8. und 9. November gibt es einen Landschaftspflegetag in Bad Peterstal-Griesbach.

Weitere Informationen: www.naturparkschwarzwald.de

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Bad Wildbad

Markus Kugel

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading