Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Wildbad Parksituation sorgt für Probleme

Von
Das Parkleitsystem kommt für manchen Besucher überraschend. Foto: Mutschler

Bad Wildbad - "Ich bin froh, dass wieder Leute auf den Sommerberg wollen", sagte Jochen Borg (CDU) in der Gemeinderatssitzung. Damit werde aber die Parksituation wieder schwierig in der Stadt, auch wenn der neue Parkplatz an der Ladestraße eine gewisse Entlastung bringe. Das reiche aber nicht. Und er habe, so Borg weiter, bereits mehrfach angesprochen, ob man nicht das Parkhaus Kurzentrum umbenennen oder den Zusatz Bergbahn mit aufnehmen könne, damit die Besucher von außerhalb auch wüssten, dass sie auch dieses Parkhaus für ihren Aufenthalt in der Stadt nutzen könnten und so gleich durch den Tunnel abbiegen und in der Innenstadt für Entlastung sorgen könnten. "Die können mit dem Stichwort Kurzentrum nichts anfangen", ist er sich sicher.

Kurbähnle bleibt Wunsch

Außerdem findet er, dass das Parkleitsystem bei der Tankstelle, obwohl jetzt erst wieder vom Forst freigeschnitten, zu schnell und überraschend für die Touristen komme. Deshalb regte er – auch nicht zum ersten Mal – an, bereits weiter vorne mit einem ­Schild auf das kommende Leit­system aufmerksam zu machen. Zudem könnte man das untere Display ja eigentlich auch für Informationen nutzen.

Auch der dritte Wunsch Borgs in der jüngsten Sitzung dürfte ihm wohl verwehrt bleiben. "Ein Kurbähnle wäre doch schön", sagte er und wünschte sich, dass ein privater Unternehmer dieses doch betreiben könnte. Eine Bahn für die Besucher also, die die Parkplätze ab der Ladestraße bis zur Marienruhe durch den Kurpark miteinander und der Innenstadt verbinde.

Wenig Hoffnung machte Bürgermeister Klaus Mack bei seinen Wünschen. Die Umbenennung des Parkhauses sei nicht so einfach, sagte er, ohne aber Gründe zu nennen. Und auch das Display könne nicht einfach so genutzt werden, das müsste umgerüstet werden: "Da braucht man eben Geld dazu."

Noch eine Anregung anderer Art hatte Hans-Henning Saß (SPD) zum Parkhaus Kurzentrum. Hier gebe es das Problem, dass Menschen mit Mobilitätseinschränkung Probleme hätten, einen Gehweg zu finden und diesen auch zu benutzen. Die Bordsteine des gegenüberliegenden Gehwegs seien nicht abgesenkt, so hätten diese Menschen keine Möglichkeit, dort hin zu kommen. Er bat darum, eine geeignete Stelle zu suchen und dort den Bordstein abzusenken.

Artikel bewerten
13
loading

Ihre Redaktion vor Ort

Bernd Mutschler

Fax: 07051 130891

Flirts & Singles

 
 
3

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.