Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Wildbad Musikalische Leckerbissen der "BelCanto"–Stipendiaten überzeugen

Von
Mezzo-Sopranistin Claire Gascoin und Klarinettist Javier Povedano musizieren gemeinsam in der evangelischen Kirche in Bad Wildbad. Fotos: Stadler Foto: Schwarzwälder Bote

Bad Wildbad. Zwei Sopranistinnen und ein Tenor verzauberten beim diesjährigen "BelCanto"-Treff ihr Publikum im Kirchengemäuer. Geplant war der Kurzauftritt mit drei Arien ursprünglich auf dem Kurplatz. Wetterbedingt wurde das Minikonzert in die benachbarte evangelische Kirche verlegt.

Den Auftakt zum "BelCanto"-Treff, bei dem Stipendiaten Kostproben ihres musikalischen und gesanglichen Könnens zum Besten gaben, übernahmen die in Wien lebende französische Niederländerin und Mezzo-Sopranistin Claire Gascoin sowie Bassbariton Javier Povedano auf der Klarinette. Begleitet wurden sie dabei am Klavier. Die charismatische Gascoin sang aus der Oper "La clemenza di Tito" die Arie des Sesto "Parto, ma tu ben mio".

"Peking ist Heimat", so das chinesische Volkslied, das aus der Peking Oper bekannt ist, gesungen von der Chinesin Ziwen Kong, war die zweite Kostprobe, die seitens der Kirchenbesucher begeistert gefeiert wurde. Die Besonderheit ihrer Stimme entführte mit seiner Zartheit ins Reich der Mitte.

Wildbader Akademie fördert junge Talente aus aller Welt

Den Abschluss des 20-minütigen "Kurzkonzerts zum Reinschnuppern" der Stipendiaten übernahm der stimmgewaltige chinesische Tenor Xiang Xu. Mit großer Inbrunst sang er die Arie des Toni "Ah! mes amis, quel jour de fête" von Gaetano Donizetti. Für den Tenor aus China war es nach 2017 und 2018 bereits das dritte Mal, dass er zum Rossini Festival nach Bad Wildbad gereist war.

Die drei jungen Sänger sind Stipendiaten der Akademie "BelCanto" (ABC) in Bad Wildbad. Rossini in Wildbad etablierte gemeinsam mit internationalen Sangesgrößen und Musikwissenschaftlern ein Ausbildungsprogramm, das sich dem klassischen Belcanto widmet, also die italienische Opernkomposition aus der Zeit zwischen 1810 und 1845. Die jungen Talente erhalten Kurse in Stilistik und Geschichte von Belcanto. Sie arbeiten parallel zu Opernprojekten mit den Stars des Metiers und kenntnisreichen Lehrern. Dabei entwickeln sie ein Bewusstsein für die Dimension der menschlichen Stimme und werden unterstützt beim Verfeinern des Gesangsstils, so nachzulesen auf den Internetseiten der Akademie BelCanto.

Das vielbeklatschte Kurzkonzert mit vortrefflich ausgeführten, musikalischen Kostproben wurde von Organisator Antonio Staude moderiert.

Ihre Redaktion vor Ort

Bernd Mutschler

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.