Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Wildbad "Missio-Narr" gibt sich Ehre

Von
Der Liedermacher und Autor Arno Backhaus begeisterte im evangelischen Gemeindehaus in Calmbach seine Gäste. Er bekam viel Applaus. Foto: Büchele Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Kurt Büchele

Nicht nur christliche Evangelisation gespickt mit viel Humor erlebten die 85 Besucher im voll besetzten Saal des evangelischen Gemeindehauses in Calmbach beim Besuch des Liedermachers und Autors Arno Backhaus.

Bad Wildbad-Calmbach. Tiefgründige, bibelbezogene Lieder animierten zum Mitsingen. Backhaus, der sich selbst auch als "Missio-Narr" oder "E-fun-gelist" betitelt, kam auf Einladung des CVJM (Christlicher Verein Junger Menschen) und fuhr die weite Strecke von Kassel nach Calmbach.

Ulrike Morgeneier vom CVJM erklärte die Bühnendeko, die dem momentan herrschenden Wetter mit Regen, Schnee und Eis sowie Sonnenschein wie in den Frühlingsmonaten angeglichen war. Sie bedankte sich bei dem Humoristen und "Unruheständler" für die Zusage, einen unterhaltsamen Abend im Gemeindehaus zu gestalten.

Große Gitarre ist mit dabei

Dass Jesusnachfolge oft mit Abweichungen mal nach links, mal rechts oder auch zurück gelebt wird, erklärte Backhaus in einem Lied, das er mit seiner Gitarre begleitete.

Großen Beifall und viele Lacher erntete Backhaus mit seinen humoristischen, immer auf die Bibel bezogenen Einlagen. So sagte er, dass man einen BiBaBo (Bibel-Bastel-Bogen) machen könne, wenn man keinen Bezug zur Bibel und zum christlichen Glauben hat.

Aus seinem Leben, geprägt durch die Krankheit ADHS (Hyperaktivität) erzählte Backhaus ebenso frei, wie von seinen Straßeneinsätzen und anderen Aktionen. Dass er mit Leidenschaft die Botschaft von Jesus Christus weitergibt, war bei ihm deutlich zu spüren. Wichtig sei für ihn die Nächstenliebe, die jeder Mensch ausüben solle. "Denn das, was ich von anderen erwarte, sollte ich ihnen tun", betonte er in einem Lied. Der Frage, ob Vegetarier Schmetterlinge im Bauch haben dürfen oder woran das Tote Meer wohl gestorben sei, könne man in einigen seiner Bücher und Traktate nachgehen. Witzig ging der eineinhalbstündige Abend zu Ende. Die Gäste spendeten viel Applaus.

Ihre Redaktion vor Ort Bad Wildbad

Markus Kugel

Fax: 07051 130891

Ihre Redaktion vor Ort

Bernd Mutschler

Fax: 07051 130891

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.