30 Jahre arbeitete Marina Schwerdtfeger in der evangelischen Kindertagesstätte in Calmbach.Foto: Mutschler Foto: Schwarzwälder Bote

Bildung: Leitungswechsel in der evangelischen Kindertagestätte Calmbach / Nachfolgerin wird Ina Schafranek-Melzer

Nach 30 Jahren im Dienst der evangelischen Kirchengemeinde Calmbach wird die Kita-Leiterin Marina Schwerdtfeger in den Ruhestand verabschiedet.

Bad Wildbad-Calmbach. Am Ostersonntag war sie noch bei der Verabschiedung der langjährigen Pfarramtssekretärin Cornelia Ballarin in der evangelischen Kirche mit dabei gewesen und hatte den Dank für die gute Zusammenarbeit zwischen dem evangelischen Pfarramt Calmbach und der evangelischen Kindertagesstätte an der Kleinenztalstraße übermittelt. Am kommenden Sonntag, 18. April, wird sie selbst im Rahmen des Gottesdienstes mit Beginn um 9.15 Uhr in der evangelischen Kirche aus dem Dienst der Kirchengemeinde in den Ruhestand verabschiedet: Marina Schwerdtfeger (Pforzheim) als Leiterin der evangelischen Kindertagesstätte in Calmbach mit ihren rund 85 Besuchern in fünf Gruppen, davon zwei Ganztagsgruppen und mit insgesamt 14 Mitarbeiterinnen.

Nachdem sie schon im Frühjahr 2015 kommissarisch die Leitung der Kindertagesstätte als Nachfolgerin von Ludwina Zepezauer übernommen hatte, wurde sie im Rahmen des Erntedankgottesdienstes am 2. Oktober 2016 von Pfarrer André Bohnet als neue Leiterin der kirchlichen Einrichtung verpflichtet. Schon in den vorhergegangenen zwölf Jahren hatte die erfahrene Erzieherin die Funktion der stellvertretenden Leiterin inne.

43 Jahre gearbeitet

Im Dienst der evangelischen Kirchengemeinde Calmbach steht Marina Schwerdtfeger seit fast 30 Jahren und zählt damit neben der am Ostersonntag in den Ruhestand verabschiedeten Ballarin und dem im Februar des vergangenen Jahres ebenfalls in den Ruhestand getretenen Diakon Manfred Bertsch zu den dienstältesten fest angestellten Mitarbeiterinnen der evangelischen Kirchengemeinde Calmbach. Insgesamt kann sie auf eine Dienstzeit von 43 Jahren zurückblicken. Als Nachfolgerin von Schwerdtfeger wird ebenfalls am kommenden Sonntag die schon seit fast 30 Jahren in der evangelischen Kindertagesstätte als Erzieherin arbeitende Ina Schafranek-Melzer verpflichtet.

"Besonders wichtig bei meiner Arbeit waren mir das Wohl der Kinder sowie eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern, mit den Mitarbeiterinnen und mit der evangelischen Kirchengemeinde als Trägerin der Einrichtung", war beim Gespräch des Schwarzwälder Bote mit Marina Schwerdtfeger zu hören.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: