Derzeit steht ein Gerüst am Feuerwehrhaus in Bad Wildbad, das erst vor fünf Jahren offiziell in Betrieb genommen wurde. Bei den Arbeiten gehe es nur um die Verkleidung des Gebäudes, erklärt Stadtbaumeister Volkhard Leetz, "das ist nichts Dramatisches". Das Wärmeverbundsystem am Feuerwehrhaus weise an drei Seiten Mängel auf, die nun beseitigt würden. Dieses Vollwärmeschutzsystem sei "nicht sach- und fachgerecht aufgebracht worden", weshalb der Endbelag Risse aufweise. Die Mängel seien bereits früh aufgetreten, es folgte ein langer Rechtsstreit und Gutachten. Nachdem dieser beigelegt war, sei mit der Baufirma ein Ausführungstermin in diesem Jahr vereinbart worden. Da die Schäden innerhalb der Gewährleistungsfrist aufgetreten seien, gehen die kompletten Kosten zu Lasten der Baufirma, bestätigt Leetz. Derzeit ruhen die Arbeiten, da die erste aufgebrachte Schicht und die Armierung austrocknen müsse. Bei gleichbleibender Wetterlage hofft Leetz, dass die Arbeiten bis Mitte oder Ende November abgeschlossen sein werden. Text: Mutschler/Foto: Schabert