Foto: Ziegelbauer Foto: Schwarzwälder-Bote

Flugplatzfest:

Von Heinz Ziegelbauer

"Faszination Modellflug" war die Devise beim zweitägigen Flugplatzfest des Modellbauvereins Bad Wildbad auf dem Gelände bei Aichelberg.

Bad Wildbad-Aichelberg. Nach vom Wetter beeinträchtigten Veranstaltungen in den vergangenen Jahren wurde der Verein mit seinem Vorsitzenden Ulrich Kappler (Höfen) jetzt mit Sonne pur und somit bester Witterung für seine umfangreichen Festvorbereitungen belohnt.

Schon am Samstagnachmittag und dann insbesondere am Sonntag fanden sich neben den aktiven Vereinsmitgliedern mehr als 30 Gastflieger aus befreundeten Vereinen auf dem Fluggelände ein. Sie hatten ideale Rahmenbedingungen für die Pflege und für die Präsentation ihres interessanten und teilweise auch spektakulären Hobbys.

Vorführungen moderiert

An beiden Flugtagen konnten sie sich über zahlreiche Besucher freuen, die ihnen für ihre von Klaus Westerteicher (Neuenbürg) und von Thomas Kek (Schömberg) kompetent moderierten Kunstflugvorführungen – beispielsweise mit großen Loopings, mit Torque-Rollen und mit sogenannten Messerflügen – immer wieder begeisterten Beifall spendeten.

Zuweilen leicht böig, aber für die Piloten auch beim Landen mit der notwendigen Konzentration durchaus beherrschbar waren die Winde. So gab es keine wesentlichen Zwischenfälle.

Lediglich bei der "Fuchsjagd", bei der ohnehin keine hochwertigen Maschinen eingesetzt werden, kam es zu einem Crash mit Kleinteilen. Sieger bei diesem eher spassigen Wettbewerb wurden die Piloten Thomas Lux und Ulrich Kappler.

Zu besonderen Erlebnissen am ersten Flugtag wurden das Abendfliegen beispielsweise mit einem mit Leuchtdioden ausgestatteten und damit Bilder an den Himmel zeichnenden Modellhubschrauber. Und das Brillantfeuerwerk, das nach der Konzeption von Frank Haag und seinem Team schon zum wiederholten Mal über dem Fluggelände abgebrannt wurde.

Sensationelles Feuerwerk

Den zweiten Flugtag eröffnete ein gut besuchter Gottesdienst mit Michael Bauer (Bad Liebenzell) mit Orgelbegleitung im Zelt, das an den beiden Tagen etwas Schutz vor der vom Himmel strahlenden Sonne bot.

Seine Begeisterung über die Veranstaltungin Aichelberg fasste Rainer Kembügler als zweiter Vorsitzender des Modellbauvereins Bad Wildbad zusammen: "Es waren zwei wunderbare Tage. Tolle Piloten, traumhafte Kulisse, wunderschöne Modelle, ein sensationelles Feuerwerk und eine atemberaubende Nacht-Flugshow sowie Traumwetter mit teilweise Hammerthermik haben das Aichelberger Flugplatzfest 2016 zu einem unvergesslichen Event gemacht, das sich nur sehr schwer toppen lässt."