Foto: Schwarzwälder Bote

86 Teilnehmer waren am Wochenende beim 36-Stunden-Schwimmen im Calmbacher Waldfreibad dabei.

86 Teilnehmer waren am Wochenende beim 36-Stunden-Schwimmen im Calmbacher Waldfreibad dabei. Sie legten in der Zeit vom Freitag ab 21 Uhr bis zum Sonntagvormittag um 9 Uhr eine Schwimmstrecke von insgesamt 832,4 Kilometern zurück. Bei der Siegerehrung durften die Schwimmer mit den längsten Distanzen Pokale und Medaillen aus der Hand des stellvertretenden Bürgermeisters Jochen Borg und von Freibad-Chef Fabian Schmitt entgegennehmen. Spitzenreiter waren dabei Lea Jocubeit mit 45, Florian Müller mit 40 und Daniel Zehner mit 30 Kilometern. Im vergangenen Jahr waren bei der Premiere des 36-Stunden-Schwimmens 202 Teilnehmer dabei. In diesem Jahr musste die Zahl coronabedingt reduziert werden.       Foto: Ziegelbauer

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: