Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Wildbad B  294 in Calmbach für mehrere Wochen gesperrt

Von
Die Ampel an der Baustelle in Calmbach wird abgebaut. Dafür ist die Ortsdurchfahrt nun voll gesperrt. Foto: Mutschler

Bad Wildbad - Freie Fahrt hieß es am Dienstagmorgen auf der Ortsdurchfahrt in Calmbach, nachdem die Asphaltarbeiten im bisherigen Baustellenbereich abgeschlossen waren. Doch die Freude währte nur kurz, denn nur wenig später war es mit der Herrlichkeit bereits wieder vorbei. Denn nun ist "der Bereich zwischen dem Lindenplatz und der Häberlenstraße voll gesperrt", teilt Bad Wildbads Bürgermeister Klaus Mack auf Anfrage unserer Zeitung mit.

"In der achten Bauphase werden in den nächsten drei bis vier Wochen Kanal- und Wasserleitung bis zur Einmündung Lindenplatz erneuert", so Mack weiter.

Zuwege für Kindergarten und Gemeindehaus betroffen

In etwa drei Wochen werden dann die Arbeiten für die Leerrohrtrassen im Gehwegbereich ab der Häberlenstraße starten. Hier werden Breitband, Netze BW-Strom, Niederspannung und Straßenbeleuchtung erweitert. Es folgt eine Querung für die Fortführung Richtung Gauthierstraße und eine Verlegung ab Abzweig Lindenplatz bis zur Trafostation am Kopfende des Parkplatzes am Gemeindehaus.

Hierbei seien auch die Zuwege für den Kindergarten und das Gemeindehaus betroffen. Die Zugänge über die Gräben würden aber laut Mack sichergestellt.

Parallel werden in der Häberlenstraße am Fußgängerübergang Masten für eine Verbesserung der Beleuchtungssituation am Übergang errichtet. Dies erfolge weitestgehend im Inselbereich.

Kein Ampelbetrieb mehr

In der jetzigen Bauphase werde kein Ampelbetrieb auf der Kleinenztalstraße mehr benötigt und sei daher zurückgebaut worden. Während der Vollsperrung der B  294 wird innerorts ab dem Kreisel Kriegsstraße Richtung Wildbad, über die Ankerkreuzung in die Hauptstraße und Häberlenstraße auf die Kleinenztalstraße und umgekehrt umgeleitet. Der Schwerlastverkehr wird weiterhin überörtlich umgeleitet. Die Busse fahren teilweise Ersatzhaltestellen an.

Die achte Bauphase soll, so Mack weiter, in etwa acht Wochen mit den unteren Asphaltschichten abschließen.

"Die Baustelle ist voll im Zeitplan", betont der Bürgermeister. Je nach Witterung und Baufenster erfolge dann anschließend der Asphaltdeckeneinbau. Dies werde erst Ende November zur Entscheidung anstehen.

"Für alle Einschränkungen bitten wir um Verständnis. Unser Ziel war von Anfang an, durch mehrere kleinere Bauabschnitte eine längere Vollsperrung der B  294 zu verhindern, sodass der Verkehr kontinuierlich durch Calmbach fließen kann", so Mack abschließend.

Artikel bewerten
14
loading

Top 5

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.