Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Wildbad Advent am Kurplatz statt Winterzauber

Von
Den Winterzauber im Kurpark wird es in diesem Jahr nicht geben. Foto: Mutschler

Bad Wildbad - Fünf Jahre lang sorgte der Winterzauber im Bad Wildbader Kurpark für die weihnachtliche Stimmung und Atmosphäre in der Stadt. Nach dessen Aus soll in diesem Jahr ein kleiner Markt unter dem Arbeitstitel "Advent am leuchtenden Kurplatz" stattfinden.

Über den Winterzauber im Kurpark, den Manfred Preuss vom Johanneshaus gemeinsam mit Stadtmarketing und der Touristik in den vergangenen fünf Jahren organisierte, sei viel diskutiert worden, sagte Bad Wildbads Bürgermeister Klaus Mack. Er nutzte noch einmal die Gelegenheit, Preuss für sein jahrelanges Engagement mit "viel Herzblut" zu danken. Gleichzeitig betonte er aber, dass es der Stadt nicht möglich sei, die Veranstaltung eins zu eins umzusetzen, "finanziell und von der Manpower". Da gebe es mehrere Fallstricke und "die Leute unterschätzen die Kosten völlig", so Mack weiter. Deshalb wolle man in Ruhe überlegen, wie – und ob –­ es mit dem Winterzauber weitergehe. Ziel sei aber gewesen, auch in diesem Jahr etwas zu machen.

Man habe einen Akzent in der Weihnachtszeit setzen wollen und "etwas ganz anderes" machen wollen. So fiel der Blick von Marina Lahmann vom Stadtmarketing und Winfried Hahner, Veranstaltungsleiter der Touristik, auf den Kurplatz. "Advent am leuchtenden Kurplatz" lautet der Arbeitstiel des zweitägigen Events, das am zweiten Adventswochenende, 7. und 8. Dezember, stattfinden soll. Ziel sei es, so Hahner, mit stimmungsvoller Beleuchtung eine "besondere Atmosphäre und einen besonderen Zauber" zu schaffen.

"Der Fokus liegt auf der Beleuchtung", erklärt Lahmann. Die Besucher sollen den Platz durch unterschiedliche Farben in einer ganz anderen Stimmung erleben. Dazu gebe es aber natürlich auch etwas zu essen und zu trinken: "ganz klassisch" Glühwein und Wurst, eine Gulaschkanone und noch weitere Anbieter. Insgesamt sollen es etwa 15 Stände sein, die am Samstag von 15 bis 21 Uhr und am Sonntag von 12 bis 19 Uhr ihr Angebot präsentieren. Auch Kunsthandwerker sollen die Möglichkeit bekommen, ihre Waren anzubieten. Dazu ist Lahmann im Gespräch mit den Standbetreibern, die in den vergangenen Jahren im Kurpark vertreten waren. Bislang sei etwa die Hälfte der Stände vergeben, so Lahmann weiter.

Passende Atmosphäre

Für die passende Atmosphäre soll Felix Meier sorgen, der mit seiner Firma bereits seit Jahren bei der Enzanlagenbeleuchtung tätig ist. Er findet "die Idee schön", einmal in einen "wirklichen Raum" –­ mit Abgrenzungen durch die Gebäude –­ hinein zu gehen. "Das Wichtigste soll sein, dass die Leute sich wohlfühlen", gibt er als Prämisse aus. Deshalb wolle man "nicht einfach Licht rein knallen, sondern etwas Dynamisches" schaffen. Das bedeutet, dass sich die Farben und die Themen der Bilder und Formen, die auf den Gebäuden zu sehen sein werden, in regelmäßigen Abständen langsam ändern sollen. Außerdem sei geplant, an beiden Seiten des Platzes große Eingangsportale aufzustellen und mit Schneemaschinen für zusätzliche Atmosphäre zu sorgen. "Das ist zwar nur Schaum, aber es wirkt unfassbar gut", ist sich Meier sicher.

Der Hauptpunkt der Illumination soll an der Wand des Thermalbades sein. Hier soll auch der Balkon als Bühne für Live-Musik genutzt werden, genau wie am "Rossini" und am Badhotel.

Auch die Stadtkirche soll laut Hahner als Veranstaltungsort mit eingebunden werden, größere Gruppen könnten auch unter den Arkaden des Badhotels spielen. Das genaue Programm stehe noch nicht fest, so Hahner, man sei aber bereits mit verschiedenen Gruppen im Gespräch.

Fotostrecke
Artikel bewerten
9
loading

Ihre Redaktion vor Ort

Bernd Mutschler

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.