Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Rippoldsau-Schapbach Vielfältige Verdienste um das obere Wolftal

Von
Bürgermeister Bernhard Waidele (links) und Ulrich Krauth mit der Jubilarin Beate Belz vor dem Eingang des Vier-Sterne-Hotels Zum Kranz. Foto: Schmid Foto: Schwarzwälder Bote

Bad Rippoldsau-Schapbach (id). Beate Belz, Eigentümerin des Vier-Sterne-Hotels Kranz in Bad Rippoldsau, feierte ihren 65. Geburtstag. Wegen ihrer großen Verdienste um die Gemeinde gratulierten Bürgermeister Bernhard Waidele und der frühere Gemeinderat Ulrich Krauth der "jungen" Rentnerin persönlich und auch im Namen der Gemeinde.

Beate Belz, die im Sauerland geboren ist, kam 1976 nach Bad Rippoldsau, wo sie zunächst als Hotelfachfrau im Hotel Kranz und im Kurhausrestaurant, beschäftigt war. Da ihr Ehemann Günter 1996 verstarb, musste sie viel Verantwortung übernehmen und das Hotel alleine führen. Während zwei Gemeinderatsperioden war sie erste Bürgermeisterstellervertreterin und wurde im Mai dieses Jahres erneut als CDU-Gemeinderätin gewählt. Zusätzlich zur Führung des Hotels und dem Gemeinderatsmandat hat Beate Belz 2003 den Krankenpflege-Förderverein ins Leben gerufen und ist bis heute dessen Vorsitzende.

Unermüdlich setzte sich die 65-Jährige für den Wochenmarkt in Bad Rippoldsau und Schapbach ein, der zu einer Bereicherung für Bürger und Gäste wurde, da es mit der Nahversorgung vor allem im Ortsteil Bad Rippoldsau nicht gut bestellt ist. Wegen der Insolvenz der Kurklinik sollte die Fördergemeinschaft Kur- und Fremdenverkehr aufgelöst werden. Wiederum war es Beate Belz, die einen komplett neuen Vorstandschaft präsentierte, so dass die vor 44 Jahren gegründete Fördergemeinschaft bis heute fortbesteht. Beate Belz hat als Vorsitzende mit vielen neuen Ideen den Verein am Leben erhalten, wenn auch der Vereinsname demnächst geändert werden soll.

Der vor sieben Jahren im Bad Rippoldsauer Kurpark geschaffene Schmetterlingspark mit Springbrunnen, ist ebenfalls ein Verdienst von Beate Belz. Bürgermeister Bernhard Waidele und Ulrich Krauth bezeichneten die Beate Belz als "Powerfrau", die ihre Zeit sinnvoll zum Wohl der Gäste und Gemeinde einsetze. Sie seien "froh und dankbar, dass wir sie haben".

Bürgermeister Waidele dankte für alles was Beate Belz für Gemeinde geleistet hat mit der Bitte "mach’ weiter so". Lob gab es vom Bürgermeister auch dafür, dass Beate Belz den Bau der E-Tankstelle am Parkplatz des Wolf- und Bärenparks überwacht.

Wie Beate Belz hervorhob, sei sie froh und stolz, dass das obere Wolftal zu ihrer Heimat geworden ist. In den 40 Jahren sei es nicht immer einfach gewesen, das Hotel im heutigen Zustand zu erhalten. Ihre Hotelgäste lobten jedoch die gute Leitung des Hauses, freute sie sich.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.