Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Rippoldsau-Schapbach Riebele feiern mit vielen Gästen ihr Jubiläum

Von

Bad Rippoldsau-Schapbach. Der Christbaum vor dem Kurhaus ist zum Narrenbaum umgebaut, aus Sicht der Riebele-Vereinigung kann die fünfte Jahreszeit" kommen. Ihr 55-jähriges Bestehen feiert die Zunft am Samstag und Sonntag, 1. und 2. Februar.

Das Fest steigt im Kurhaus. Außerdem steht auf dem Kurhaus-Parkplatz ein Festzelt. Die Riebele erwarten dazu mehrere hundert Hästräger. Zum Auftakt gibt es am 1. Februar ab 18.30 Uhr eine Narrenmesse in der Bad Rippoldsauer Pfarr- und Wallfahrtskirche.

Dazu kommen zwei Auswärtstermine. Die Narrenvereinigung Riebele fährt am Sonntag, 9. Februar, zum Umzug in Diersburg und am Fasnetdienstag, 25. Februar, zum Umzug nach Rheinbischofsheim. Auch die Senioren sind närrisch und treffen sich am Mittwoch, 12. Februar, um 14 Uhr im Kurhaus. Das Motto lautet "Buntes Allerlei".

Mit dem großen Schnurrabend der Riebele am Samstag, 15. Februar, tritt die Fasnetskampagne in ihre heiße Phase. Geschnurrt wird im Café Schlüssel, in der "Alten Tränke" und "Vor Seebach". Schnurrbeginn ist jeweils um 19 Uhr. Die Frauenfasnet findet am Montag, 17. Februar, ab 19.30 Uhr im Kurhaus statt. Das Motto lautet "The Night of Remember", auf Deutsch: Die Nacht der Erinnerung. Die Kinderfasnet ist für Freitag, 21. Februar, geplant und beginnt um 14.30 Uhr im Kurhaus. Das Motto lautet "Komm wir gucken fern / TV wie früher".

Bälle für alle Altersgruppen

Der Riebele-Umzug am "Fasnet-Sunndig", 23. Februar, wird im Reichenbach aufgestellt und bewegt sich ab 14.31 Uhr Richtung Kurhaus. Anschließend ist närrisches Treiben im und um das Kurhaus. Abends um 20 Uhr beginnt der 29. Bananenball im Kurhaus mit dem Motto "Reloaded –­ 55 Jahre Riebele-Fasnet". Die "Elfimess" am Fasnetmontag, 24. Februar, im Kurhaus wird von den "Tröpfle-Hexen" zelebriert. Beginn ist 10.30 Uhr. Anschließend gibt es für das Narrenvolk im "Schlüssel" und im Pfarrsaal Riebele-Suppe. Ab 14 Uhr beteiligen sich die "Riebele" am Umzug im Schapbach.

Am Fasnetdienstag, 25. Februar, ist um 19 Uhr Kehraus mit Fasnetsverbrennung in der "Alten Tränke". Die Nachlese der Riebele-Kampagne 2020 ist für Freitag, 27. März, ab 20 Uhr im Restaurant "Zum Schlüssel" angesetzt.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.