Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Rippoldsau-Schapbach Projektfirma zieht sich aus Hotel-Projekt zurück

Von
Die ehemalige Kurklinik in Bad Rippoldsau. Foto: Archiv

Bad Rippoldsau-Schapbach - Die Grage Baumanagement GmbH sollte den Umbau der ehemaligen Bad Rippoldsauer Kurklinik zum Fünf-Sterne-Hotel-Resort leiten. Nun hat sie sich aus dem Projekt verabschiedet.

Die Pressemitteilung ist knapp gehalten. Die Firma Grage Baumanagement hat das Vertragsverhältnis mit der Eigentümerin der Kurklinik am Dienstag beendet. Dies sei aus seiner Sicht einvernehmlich und zum Wohl des Projekts geschehen, schreibt Geschäftsführer Karl Grage. Die Firma war mit dem Umbau der Klinik zum Medical-Spa beauftragt gewesen. Er sei bis Aschermittwoch nicht erreichbar, hieß es im Unternehmen auf die Frage nach einer weiteren Stellungnahme.

Das Projekt gehe weiter, sagte Xuexia Schabany auf Nachfrage unserer Zeitung. Sie vertritt die chinesischen Investoren, die die Kurklinik zum Hotelresort umbauen wollen. Es werde sich eine neue Firma finden, meinte Xuexia Schabany. Sie halte an den Plänen fest. Mehr könne sie aber vorerst nicht sagen, es sei noch vieles zu regeln. Auch zu den Gründen, warum die Firma Grage Baumanagement aus dem Projekt ausgeschieden ist, wollte sie nichts sagen.

Rund 65 Millionen Euro wolle die Gruppe um die Unternehmerin Yurong Chen aus Huangzhou investieren, hieß es noch bei der Vorstellung des Projekts im Dezember im Kurhaus. Die Investorengruppe besteht aus rund zehn chinesischen Unternehmern. Drei Restaurants sollen in dem Hotel mit Gesundheitsschwerpunkt und gut 110 Zimmern entstehen, verkündete Karl Grage bei der Vorstellung im Bad Rippoldsauer Kurhaus. Der Wellnessbereich sollte etwa 3500 Quadratmeter groß werden. Die Arbeiten sollen dieses Jahr richtig losgehen, eine Teileröffnung ist für 2018 geplant, hieß es.

Neben dem Umbau der Klinik waren noch andere Veränderungen in Bad Rippoldsau und Schapbach angekündigt worden. So sollte die Villa Sommerberg ins Hotel inte­griert werden und auch ein Sprachinternat in Schapbach sowie die Revitalisierung eines Wohn- und Geschäftshauses und des Kurhauses in Bad Rippoldsau waren im Gespräch. Auch an diesen Plänen habe sich mit dem Rückzug der Grage Baumanagement nichts geändert, sagte Xuexia Schabany.

Der Gemeinderat Bad Rippoldsau-Schapbach wurde im nichtöffentlichen Teil der Sitzung am Dienstag über die Kündigung der Grage Baumanagement informiert. Weitere Informationen dazu, also etwa auch, ob es bereits einen Nachfolger gibt, gab es aber nicht. Bürgermeister Bernhard Waidele war bis Redaktionsschluss für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

In der Gemeinde hat es schon Gerüchte über Probleme bei dem Hotelprojekt gegeben, als die Firma angemietete Wohnungen gekündigt hatte. Derweil wurde am Mittwoch das Inventar der Klinik versteigert. Auf mehr als 300 Posten konnte jedermann bei der Auktion in der Schwarzwaldklinik bieten, darunter diverse Gegenstände aus dem Bereich Klinik und Gastronomie.

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.