Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Rippoldsau-Schapbach Kommunalpolitik und der Klimawandel

Von
Alt-Bürgermeister Ralf Bernd Herden befasst sich in seinem Buch mit den Auswirkungen des Klimawandels. Foto: Bächle Foto: Schwarzwälder-Bote

Bad Rippoldsau-Schapbach. Rechtsanwalt Ralf Bernd Herden, Lehrbeauftragter an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl, hat gemeinsam mit dem Fachprojektteam Klimawandel einen Reader zu diesem Thema erarbeitet, den er nun als etwa 220 Seiten starken Softcover im Verlag BoD-Books on Demand, Norderstedt, herausgebracht hat.

Der Vizepräsident des Eigenheimerverbands Deutschland setzt sich nicht erst seit seinem Vortrag bei der Mitgliederversammlung 2016 in Freudenstadt mit dem Thema Klimawandel auseinander, sondern im Rahmen seiner Lehrtätigkeit an der Kehler Hochschule seit nunmehr fast 20 Jahren.

"Der Klimawandel ist heute fast überall aktueller Gesprächsgegenstand, wobei nicht immer abgedroschene Behauptungen durch Tatsachen ersetzt und globale Beobachtungen in Zusammenhang mit regionalen Ereignissen gesetzt werden", schreibt Herden im Vorwort. Es gelte dringend, die Diskussion über den Klimawandel zu objektivieren und zu versachlichen.

Das Fachprojekt wolle sich dem Klimawandel widmen, weil er gegenwärtig und künftig von allergrößter Bedeutung für die Umwelt ist. Diese Bedeutung werde sich auch in der kommunalen Praxis niederschlagen müssen. Das Projektteam sei sich bei der gemeinsamen Erarbeitung von Fakten und Lösungsansätzen darüber im Klaren gewesen, dass es nicht mehr als Denkanstöße geben könne. Zugleich müssten alle erkennen: Der Klimawandel finde statt, auch "bei uns und vor unserer Haustür".

Allgemein verständlicher Einstieg ins Thema

Projekte wie dieses sollten dazu beitragen, dass das Thema weiter in Denken und Handeln präsent bleibt. Die Darstellungen zum globalen (Klima-Immigration und Eisbär) sowie zum regionalen Ökosystem (Forstwirtschaft und Pflanzenwanderungen) geben einen knappen, aber allgemein verständlichen Einstieg in das Thema, bevor dann über Betrachtungen zum Tourismus im Schwarzwald und den Klimawandel am Bodensee zum Themenkomplex "kommunale Infrastruktur" übergeleitet wird.

Die Darstellung zu den Themenbereichen Städtebau, Hochwasserschutz und Stromausfall bieten alltagstaugliche Tipps und Hinweise, die zumindest gute Grundlage für eigene Planungen und Vorbereitungen sein können.

Wer sich kurz, knapp und anschaulich orientieren will, findet hier Anregungen zur weiteren Auseinandersetzung mit den Themenbereichen, die künftig noch alltäglicher unser Leben bestimmen werden.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading