Ingrid Baltes (links) und Silvia Lehmann berichteten über eine Pizzabestellung, die es in sich hatte. Foto: Weis Foto: Schwarzwälder Bote

Fasnet: Gesang und Schunkelrunden bei kfd Schapbach

Bad Rippoldsau-Schapbach (w). "Anno dazumal" lautete das Motto der Frauenfasnet der kfd Schapbach in der "Tanne". Die Wirtschaft war voll besetzt. Los ging es mit einem närrischen Frühstück.

Kfd-Vorsitzende Brigitte Günter begrüßte die Frauen in Reim und Vers. Rita Hoferer, das "Original aus dem Glaswald", führte mit viel Humor durch das Programm. Wegen der Kälte hätte sie heute eine "Trombose-Strumpfhose" angezogen, verriet sie den Frauen. Als neue Gruppe stellten sich Ingrid Baltes und Silvia Lehmann vor. In ihrem Vortrag ging es um die Bestellung einer Pizza in Zeiten der Digitalisierung.

Plagen und Lizenzen

Rosi Weis und Rita Hoferer hatten hochinteressante wahre und unwahre Geschichten auf Lager, unter anderem von einer Mäuseplage. In einem Sketch ging es um die "ehelichen Verpflichtungen", die einfach nicht mehr klappen wollten. Eine heitere Geschichte gab’s von Ingrid Baltes, die eine "Lizenz" haben wollte für ihren Hund, der "Sex" hieß. Rita Hoferer und Rosi Weis beleuchteten amüsant die Arbeit von Pfarrer Hannes Rümmele, der nach dem Wegzug von Pfarrer Frank Maier inzwischen als einziger Pfarrer vom Kniebis bis St. Roman sieben Kirchenstationen versorgen muss, und dazu ab Mai eventuell auch noch die Seelsorgeeinheit Kloster Wittichen. Bei Gesang und Schunkelrunden erlebten die Frauen einen heiteren Vormittag.