Verkehr: Vollsperrung laut RP notwendig

Bad Rippoldsau-Schapbach. Die Arbeiten an den Stützmauern sowie dem Straßenbau der L 93 bei Wildschapbach werden fortgeführt. Dazu ist weiterhin eine Vollsperrung der Landesstraße erforderlich.

Dies teilt das Regierungspräsidium Karlsruhe mit. Für Anlieger ist die Zufahrt auf der L 93 von Schapbach aus bis zur Gaststätte Grüner Baum möglich. Die Arbeiten des ersten Bauabschnitts werden voraussichtlich Mitte März beendet sein.

Nachdem die Forstarbeiten an der L 93 über den Winter ausgeführt worden sind, können die Restarbeiten des ersten Bauabschnitts der L 93 jetzt fertiggestellt werden. Neben den restlichen Stützmauersanierungen erfolgt noch der Einbau der Asphaltdeckschicht auf einer Länge von rund 3,2 Kilometern. Von April an bis voraussichtlich April 2022 erfolge dann die zweite Bauphase an der L 93 bei Wildschapbach. Die Arbeiten werden in den Wintermonaten unterbrochen. Dies ermöglicht eine Öffnung der L 93 während der Pause.

Die Sanierung umfasst die Erneuerung von weiteren Stützbauwerken an der L 93 und die Erneuerung der Fahrbahn von Grund auf auf einer Länge von 3,8 Kilometern. Zusätzlich erfolgen ein Ersatzneubau der oberen Wildschapbach-Brücke und Felssicherungen an der L 93.

Fünf Millionen Euro Kosten

Die Kosten des zweiten Bauabschnitts belaufen sich auf rund fünf Millionen Euro und werden vom Land Baden-Württemberg getragen. Zur Ausführung dieser Arbeiten wird aufgrund der geringen Fahrbahnbreite ebenfalls eine Vollsperrung der L 93 erforderlich sein. Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Verkehrsteilnehmer für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: