Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Peterstal-Griesbach Schießerei ging Entführung voraus

Von
Der 26-Jährige hatte ein Hotel gestürmt und auf einen Gastwirt geschossen. Foto: Kzenon /Shutterstock

Bad Peterstal-Griesbach - Vor den Schüssen in einem Hotel in Bad Peterstal-Griesbach (Ortenaukreis) am Samstagabend hat der mutmaßliche Täter nach Angaben der Polizei seine Ex-Freundin entführt.

Der 26-Jährige habe die Frau in der Nacht zum Samstag mit vorgehaltener Waffe dazu gezwungen, mit aus dem Raum Köln nach Süddeutschland zu fahren. Wie die Polizei am Montag mitteilte, gingen die beiden in der Nähe von Oppenau getrennte Wege und die Frau suchte sich ein Hotelzimmer.

Der Mann hatte anschließend die Küche eines Hotels mit einer Pistole gestürmt. Ein erster Schuss verletzte keinen der Gäste, ein zweiter im Eingangsbereich verletzte den Wirt leicht. Danach verließ der 26-Jährige das Hotel und erschoss sich in der Nähe des Bahnhofs. Woher der polizeibekannte Mann die Waffe hatte, war zunächst unklar.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.