Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Liebenzell Zum Abschluss kommen zwei Braunbären zu Besuch

Von
Beim Kinderfasching im Monakamer Dorfzentrum gab es eine bunte Vielfalt von Kostümen zu bewundern. Foto: Eitel Foto: Schwarzwälder Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Bad Liebenzell-Monakam. Spiel und Spaß sowie Musik und Tanz waren Trumpf beim Kinderfasching im Monakamer Dorfzentrum.

Organisiert haben das närrische Treiben die Eltern des Unterhaugstetter Waldkindergartens. Seit einigen Jahren ist es ein spannender Höhepunkt im Alltag der Waldkinder, da neben Spaß bei Kaffee und Kuchen auch allerhand Überraschendes geboten wird. Auch in diesem Jahr waren die Tischreihen in der großen Halle des Dorfzentrums dicht besetzt, zumal die bunt verkleideten Kinder auch ihre Eltern und Geschwister mitgebracht hatten. Erst als "Waldpapa" Jürgen Ammann, auch "Zwerg" genannt, mit Gitarre und Gesang die Rasselbande nach vorne lockte, war in der kunterbunten eine gewisse Spannung zu spüren.

Fantasievolle Kostüme präsentiert

Unter Anleitung von "Pipi Langstrumpf", verkörpert von der ehemaligen Erzieherin Corinna Warzecha, durften die Sprösslinge über eine Bank balancieren und dabei ihre fantasievollen Kostüme präsentieren. "Waldpapa Jürgen" begleitete die bunte Kostümschau mit seinen musikalischen Künsten. Die meisten Kinder waren als Indianersquaws und Cowboys zu sehen. Aber auch Hexen, Zauberer, Polizisten, Feuerwehrleute, Feen, Prinzessinnen und wilde Waldtiere gab es zu bewundern.

Das fröhliche Treiben und das Tanzen mit und ohne Luftballons unterbrach Aron Berliner mit seinem Auftritt. Das heute 15 Jahre alte ehemalige Waldkind zeigte seine beeindruckenden Jonglierkünste mit bis zu fünf Tennisbällen. Er trainiere jeden Tag, erzählte er den staunenden Kleinen und gab ihnen wertvolle Tipps auf den Weg, wie sie das Spiel mit den Bällen auch selbst erlernen können.

Die gut gelaunten Jungen und Mädchen spielten und tanzten noch eine Weile. Der Waldpapa spielte Lieder. "Pipi Langstrumpf" moderierte das bunte Treiben. Der viel umjubelte Höhepunkt war der Besuch von zwei aus Weil der Stadt zugewanderten Braunbären. Es gab eine lustige Polonaise durch den ganzen Saal.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading