Kunst geht auch draußen an der frischen Luft. Foto: Waldkindergarten Bad Liebenzell Foto: Schwarzwälder Bote

Betreuung: Im Jubiläumsjahr wird weitere Kindergartengruppe eröffnet / Kooperation mit der Reuchlin Grundschule

Im Herbst 1996 machte sich eine Gruppe von engagierten Müttern daran, den zweiten Waldkindergarten in Baden-Württemberg zu gründen. Nun feiert die Betreuungseinrichtung bereits ihr 25-jähriges Bestehen.

Bad Liebenzell. Das Modell "Kindergarten ohne Fenster und Türen" erfreut sich inzwischen in Bad Liebenzell wie anderswo großer Beliebtheit: Heute kümmern sich neun pädagogische Fachkräfte – plus jene, die ein freiwilliges ökologisches Jahr leisten, Azubis und Praktikanten – um gut 50 Kinder in drei Gruppen. Die Warteliste für einen Platz ist lang. Deshalb geht der Waldkindergarten im Jubiläumsjahr den nächsten Schritt: Im Herbst 2021 wird eine vierte Kindergartengruppe eröffnet. Damit einhergehend ändert sich das pädagogische Konzept: Künftig werden zwei- bis sechsjährige Kinder gemeinsam in vier Gruppen mit maximal 15 Kindern gemeinsam den Bruchwald in Unterhaugstett erkunden.

Für dieses Vorhaben wird sich der Waldkindergarten einen Bauwagen als Schutzraum anschaffen, da die bestehende Hütte nicht erweitert werden kann, heißt es in einer Pressemitteilung. Über finanzielle Unterstützung für den neuen Bauwagen freuen sich Eltern und Kinder. Informationen zu den Sponsoringmöglichkeiten finden sich unter www.waldkindergarten-liebenzell.de.

Das Engagement der Eltern ist bis heute ein "Markenzeichen" des Liebenzeller Waldkindergartens: Neben einer Ferienbetreuung für Schulkinder sowie dem Sommerferienprogramm "Waldwochen" haben Sonja Vollmer, Vorsitzende, und Michaela Simsek, Verwaltungsleitung, eine Kooperation mit der Reuchlin Grundschule Bad Liebenzell gestartet: Seit September 2020 verbringen die dritte und vierte Klassenstufe am Standort Möttlingen jeweils 14-tägig einen kompletten Schulvormittag an einem extra eingerichteten Waldplatz. Den Draußentag haben Erzieherin Antje Kempf sowie engagierte Kolleginnen um Schulleiterin Marita Scheuvens-Strobel konzipiert. Coronabedingt fand der Draußentag in den vergangenen Wochen nicht statt. Aber es freuten sich schon alle, wenn es jetzt im Frühling wieder losgehen wird.

Vorsitzende Vollmer ist überzeugt: "Der Waldkindergarten ist eine Erfolgsgeschichte, dank des immensen Engagements der Gründerinnen, der vielen ehrenamtlichen Vorstände und der Elternschaft insgesamt in den letzten 25 Jahren."

Simsek, die sich als hauptamtliche Verwaltungsleitung seit 2020 um alle Themen rund um den Kindergartenalltag kümmert, sagt über die Entwicklung in den vergangenen Jahren: "Die größten Entwicklungsschritte haben wir sicher in den vergangenen zehn Jahren gemacht: Seit 2011 sind wir im Bedarfsplan der Stadt. 2013 wurde eine der ersten Waldkindergartengruppen für Zweijährige gegründet. Im Jahr 2015 haben wir unsere neue Schutzhütte eingeweiht. Seit letztem Jahr gibt es die Kooperation mit der Reuchlin Grundschule. Jetzt stellen wir die Konzeption auf altersgemischte Gruppen um und erweitern auf 60 Kinder. Unsere Geschichte zeigt, dass wir nie stehen geblieben sind, wir werden uns auch in Zukunft behutsam weiterentwickeln. Und dabei das bewahren, was uns ausmacht."

Vollmer wünscht sich für die nächsten 25 Jahre: "Ich hoffe sehr, dass sich das ›Draußensein‹ als ganz normaler Bestandteil des Alltags in Kindergarten und Schule noch viel weiter verbreitet. Deshalb freut es mich ganz besonders, dass es mit dem Draußentag an der Reuchlin Grundschule jetzt eine Brücke vom Waldkindergarten in die Grundschule gibt. Die Natur tut einfach allen Kindern und Erwachsenen gut – den ruhigen und den lebhaften gleichermaßen. Draußen machen die Kinder einzigartige Erfahrungen, die ein Leben lang prägen. Gerade in Zeiten, in denen vieles aus den Fugen geraten ist, gibt dies viel Sicherheit und Vertrauen."

Der Waldkindergarten Bad Liebenzell ist nach Auskunft Vollmers der zweitälteste in Baden-Württemberg, einer der ältesten in ganz Deutschland und inzwischen auch einer der größten mit bald vier Kindergartengruppen. Der erste anerkannte Waldkindergarten überhaupt in ganz Deutschland startete im Jahr 1993 in Flensburg – gerade mal rund drei Jahre vor der Bad Liebenzeller Einrichtung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: