Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Liebenzell Stadt schafft 60 weitere Parkplätze

Von
Am Reuchlinweg in Bad Liebenzell gibt es bereits 40 Parkplätze. In der Nähe davon kommen weitere 60 Parkplätze hinzu. Dafür gibt die Stadt 200 000 Euro aus.Foto: Krokauer Foto: Schwarzwälder Bote

Bad Liebenzell. Die Stadt Bad Liebenzell unterhält Parkflächen. Die entsprechenden Anlagen sind dem Eigenbetrieb Städtische Parkierungsanlagen Bad Liebenzell zugeordnet. In seiner jüngsten Sitzung hat der Technische Ausschuss dem Gemeinderat einstimmig empfohlen, dem von der Werkleitung vorgelegten Wirtschaftsplan für 2021 zuzustimmen.

Der Erfolgsplan (laufender Betrieb) sieht für 2021 Aufwendungen und Erträge in Höhe von jeweils fast 94 000 Euro vor. An Benutzungsgebühren für die Parkhäuser Bürgerzentrum und Stadtmitte sowie für andere kostenpflichtige Erträge rechnet die Werkleitung mit Erträgen in Höhe von 19 000 Euro. Für die Unterhaltung der Parkierung und Parkflächen sind Aufwendungen in Höhe von 25 000 Euro eingeplant. Die Fremdbezugskosten sind mit 10 000 Euro angesetzt. Für die Abschreibung des Anlage- und Sachvermögens erwartet die Werkleitung Aufwendungen in Höhe von fast 30 000 Euro. Zudem werden 14 300 Zinsen bezahlt. Unter Berücksichtigung aller Aufwendungen und Erträge ist zum Ausgleich des Erfolgsplanes ein Jahresfehlbetrag von rund 71 000 Euro einzustellen.

Zuschüsse eingeplant

Im Vermögensplan (Investitionen) veranschlagte die Werkleitung für acht Elektroladestationen Kosten in Höhe von 183 000 Euro. Dabei rechnet sie mit Zuschüssen in Höhe von rund 73 000 Euro. Für das Parkhaus Wilhelmstraße sowie für die Parkraumbewirtschaftung sind Kosten in Höhe von jeweils 50 000 Euro veranschlagt. Um einen provisorischen Parkplatz im Reuchlinweg zu erstellen, werden 200 000 Euro bereitgestellt. Bürgermeister Dietmar Fischer teilte auf Nachfrage mit, dass in diesem Bereich zu den bereits bestehenden 40 noch einmal 60 Parkplätze hinzukommen. Vor den 200 Parkplätzen an der Paracelsus-Therme lässt die Stadt in diesem Jahr eine Schranke anbringen. Die Plätze werden kostenpflichtig. Gäste der Therme oder des Kurhauses bekommen das Geld erstattet.

Zur Finanzierung des Vermögensplanes stehen erwirtschaftete Abschreibungen in Höhe von fast 30 000 Euro zur Verfügung. Um keinen Finanzierungsfehlbetrag im Vermögensplan ausweisen zu müssen, ist auf der Einnahmenseite eine Kapitaleinlage der Stadt in Höhe von rund 61 000 Euro eingeplant. Nach den Berechnungen der Werkleitung ist eine Kreditermächtigung in Höhe von knapp 415 000 Euro notwendig. Insgesamt sind im Vermögensplan Einnahmen und Ausgaben in Höhe von fast 579 000 Euro vorgesehen.

Artikel bewerten
5
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.