Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Liebenzell Proben laufen auf Hochtouren

Von
Die Darsteller des Freien Theaters Bad Liebenzell probten fleißig und hatten eine Menge Spaß. Foto: Schillaci Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Giuseppe Schillaci

Bad Liebenzell. Es herrschte gute Laune im Kultur-Treff, wo das Ensemble des Freien Theaters Bad Liebenzell für eine Hauptprobe traf.

Jedes Jahr findet dort eine Aufführung statt. Dieses Mal handelt es sich um das Stück "Däumelinchen". Seit Januar wird fleißig geprobt. Es geht um ein Mädchen namens Lina, gespielt von der jungen Hannah Zenglein.

Däumelinchen ist klein wie ein Daumen und wächst nicht mehr. Sie möchte den Süden bereisen und begibt sich somit auf ein Abenteuer, bei dem sie viele neue Bekanntschaften macht.

Die Idee, dieses Stück vorzuführen, besteht seit dem vergangenen Jahr. Als sich Barbara Schmidtke hinsetzte und das Manuskript verfasste. Beim Gesamtwerk flossen einige Ideen von der Gruppe mit ein. "Es herrscht eine riesige Vorfreude auf die Aufführungen. Fast wie an Weihnachten", erzählte Schmidtke schmunzelnd. Das aufwendige Bühnenbild soll die Darbietung im Oktober zusätzlich aufwerten und den Saal verwandeln.

Zu Beginn waren alle Darsteller im Aufführungssaal verteilt und plauderten ein wenig. Leiterin Barbara Schmidtke machte die Runde und gab den einzelnen noch wichtige Anweisungen, ehe sie alle auf ihre Ausgangsposition schickte. Ab diesem Zeitpunkt waren Ruhe und Konzentration angesagt.

Ernst Heeskens, der als Erzähler fungiert, leitete die Szenen jeweils ein. Dann übten die Darsteller den gesamten Szenenverlauf samt Text, Tanz, Bewegungen und Interaktion. Schmidtke zeigte sich über die gesamte Probe hinweg zufrieden. Ab und an unterbrach sie ihre Gruppe, gab weitere Anweisungen und ließ verschiedene Szenen wiederholen. Alle Darsteller hatten sichtlich Spaß bei der Sache. Es folgen bis zur Premiere noch einige Einzelproben, damit man die Darbietung perfektionieren kann.

Wer bereits Interesse hat und Karten reservieren möchte, kann sich unter der Telefonnummer 07052/93 33 21 informieren. Die Aufführungen finden am Freitag, 9. Oktober, ab 18 Uhr, am Samstag 10. Oktober, ab 15 und 19 Uhr sowie am Sonntag, 11. Oktober, ab 16 Uhr statt.

 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.