Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Liebenzell Parksituation beschäftigt Gremium

Von
Unser Bild zeigt die vollgeparkte Straßenseite, die kein Ausweichen bei Gegenverkehr gestattet. Foto: Eitel Foto: Schwarzwälder Bote

Mit einem kommunalen Dauerbrenner wurde der neue Monakamer Ortschaftsrat bei seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause konfrontiert. Es handelt sich um die Parksituation in der Straße "Am Hährenwald".

Bad Liebenzell-Monakam. Hier parken Autos eng aneinander, sodass es für einen Überholenden bei Gegenverkehr keine Ausweichmöglichkeit gibt. Noch schlimmer ist es, wenn auch auf der anderen Straßenseite geparkt wird.

Von einigen der zahlreichen Mitbürger wird diese Situation als katastrophal bezeichnet. Ein Bürger berichtet, dass sogar ein Busfahrer die Haltestelle am Ende der Straße nicht mehr ansteuern wollte, weil er durch die abenteuerliche Slalomfahrt zu viel Zeit verlieren würde und damit den Fahrplan nicht mehr einhalten könnte.

Keine Zunahme?

Ortsvorsteherin Beatrice Gottschalk konnte die Gemüter jedoch beruhigen. Der vom Ortschaftsrat initiierte Antrag, einen Grünstreifen im Bereich des Tennisplatzes für Parkplätze zu nutzen, sei jetzt vom Landratsamt genehmigt worden. Das schafft Platz für 13 Parkplätze, die Stadt spricht sogar von 17.

Allerdings fallen für die im Interesse einer reibungslosen Durchfahrt einzuzeichnenden Parkbuchten auch Parkplätze weg. Insgesamt kann man deshalb wohl kaum von einer Zunahme von Parkmöglichkeiten sprechen.

Das Parkplatzproblem taucht mittlerweile auch in anderen Ortsbereichen auf. Das dürfte auch damit zusammenhängen, dass in Monakam neue Wohngebiete erschlossen wurden, die Infrastruktur, zu der auch die Straßen- und Parkverhältnisse gehört, aber scheinbar zu wenig angepasst wurde.

Der Ortschaftsrat wird deshalb einen alten Antrag wieder aufleben lassen: Gegenüber dem Dorfzentrum gibt es ein städtisches Wiesengrundstück, das eingeschottert werden und als Parkmöglichkeit dienen könnte. Nicht zuletzt muss auch darüber nachgedacht werden, Monakam in das für die Kernstadt vorgesehene Parkraumbewirtschaftungssystem einzubeziehen.

Artikel bewerten
3
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.