Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Liebenzell Lichterfest überzeugt mit Leckereien und Feuerwerk

Von
Das Feuerwerk mit passender Musik sorgte rund 15 Minuten lang für Staunen und Begeisterung. Foto: Ketterle

Bad Liebenzell - Erstmals fand in diesem Jahr ein zweitägiges Fest unter dem Motto "Street Food Fiesta" rund um das Bad Liebenzeller Lichterfest statt. Von Seiten der Veranstalter gab es zufriedene Gesichter.

Eröffnet wurde das Fest im Kurpark am Pfingstsamstag um 15 Uhr – bei Sonnenschein und freiem Eintritt. Bis dahin hatten sich diverse Food Trucks im Liebenzeller Kurpark verteilt und die Auswahl an Speisen war groß: Burger, Pulled Pork, Cevapcici, Hot Dogs im Portugal- und Mexico-Style, Kartoffeln in unterschiedlichen Varianten, Fleischspieße vom Holzkohlegrill sowie Maultaschen und Crêpes in unterschiedlichen Variationen – das kulinarische Angebot ließ keine Wünsche offen.

Die Kinder konnten sich unterdessen in der Hüpfburg und auf dem Kinderkarussell vergnügen.

Abends spielte die Band "Friendly Elf", bestens bekannt vom Lichterfest am Pfingstsonntag im vergangenen Jahr. Auch dieses Mal überzeugte die Band, die mit Leidenschaft auf der Bühne steht und Rock- und Popgeschichte unverwechselbar miteinander verschmelzen lässt. Tourismusdirektorin Kerstin Weiß und Raphael Koch, Veranstaltungsleiter der Freizeit und Tourismus Bad Liebenzell GmbH, waren mit den rund 1500 Besuchern zufrieden.

Weiter ging es am Pfingstsonntag nachmittags mit dem Lichterfest. Obwohl der Himmel bedeckt und die Temperatur eher kühl war, lockte das Bad Liebenzeller Familienfest wieder zahlreiche Besucher in den Kurpark. Die Erwartungen der Veranstalter und des Bürgermeisters Dietmar Fischer wurden mit 6500 Besuchern bei Weitem übertroffen.

Um die Parkplatzsituation etwas zu entschärfen, wurde die Regulastraße zur Einbahnstraße erklärt. Der Bauhof hatte alle Grünflächen in und um die Stadt gemäht, sodass auch hier geparkt werden konnte. Koch meinte, dass es Überlegungen gebe, künftig einen Shuttle-Service für die Besucher anzubieten.

Einsetzender Regen kann die Begeisterung nicht bremsen

Neben den zahlreichen Food Trucks trugen auch am Sonntag wieder Liebenzeller Vereine wie die "Funny Taps", der Jugendclub "Prisma" und am Sonntag auch der Sportverein zum kulinarischen Wohlbefinden bei. Die Teilnahme von Liebenzeller Vereinen an dem Fest sei den Veranstaltern ein großes Anliegen, betonte Koch. Für die kleinen Gäste wurde ein großes Programm geboten – neben Karussell und Hüpfburg gab es Kinderschminken, Tassen bemalen sowie das Aufmalen und Airbrushen von Tattoos. Alles im Eintritt inbegriffen.

Für Stimmung sorgte die Live-Band "Breaze" aus Sindelfingen. Eine Coverband, die Soul, Funk, Pop, Rock, Latin und Rap vereint und das Publikum mit ihrer Energie begeisterte.

Der krönende Höhepunkt des Lichterfestes war das exzellente, rund 15-minütige Feuerwerk mit Lasershow – perfekt arrangiert zu Klassikern der Filmmusik.

Auch der kurz vorm Feuerwerk einsetzende Regen konnte die Begeisterung des Publikums nicht bremsen. Und so ging ein rundum gelungenes zweitägiges Familienfest mit einem Feuerwerk zu Ende, das allen Besuchern sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird. Und wer noch Lust auf Weiterfeiern hatte, konnte das bei der After-Lichterfest Party im Jugendclub "Prisma" tun.

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.