Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Liebenzell Eltern müssen vorerst nichts bezahlen

Von
Bei den Entgelten für die Kindergärten kommen die Kommunen den Eltern entgegen.Foto: © nadezhda1906 – stock.adobe.com Foto: Schwarzwälder Bote

In Zeiten der Corona-Krise bedeutet es zumindest vorerst eine finanzielle Erleichterung: Für den Monat April müssen die Eltern in Schömberg zunächst keine Kita-Gebühren bezahlen. Ob sie später doch noch fällig werden, steht aber noch nicht fest.

Schömberg/Bad Liebenzell. Schömbergs Bürgermeister Matthias Leyn und Hauptamtsleiterin Lea Miene entschieden, die Kita-Gebühren für April auszusetzen. Der Gemeinderat habe dazu grünes Licht gegeben, teilte Miene auf Anfrage des Schwarzwälder Boten mit. Es gebe deshalb keine Abbuchung. "Wir behalten uns vor, die getroffenen Entscheidungen hierzu bei einer Verlängerung der Schließung entsprechend anzupassen", heißt es in einer Mitteilung an die Eltern. Die Gemeinde werde die Eltern darüber erneut informieren.

Der Evangelische Landesverband für Kindertageseinrichtungen habe diesen vorläufigen Verzicht empfohlen, so Miene. Die Gemeinde Schömberg ist Mitglied dieser Organisation. Auch für den Waldkindergarten werden für April die Entgelte ebenfalls ausgesetzt, teilte Miene mit. Träger dieser Einrichtung ist ein Verein.

Zunächst keine Beiträge müssen auch diejenigen Eltern bezahlen, deren Sprösslinge derzeit im Kindergarten Rappelkiste in Langenbrand betreut werden. Diese Kinder müssen versorgt werden, weil Mutter und Vater oder ein alleinerziehender Elternteil in einem wichtigen Bereich wie Pflege, medizinische Versorgung oder im Lebensmittelbereich arbeiten. Auch die Entgelte für die Kernzeitbetreuung werden ausgesetzt. Damit fallen für die Gemeinde zunächst Einnahmen in Höhe von rund 40 000 Euro weg. Nach Mienes Worten hofft die Verwaltung, dass die Entgelte den Eltern endgültig erlassen werden. Das stehe aber noch nicht fest. Die Kommunen hoffen auf Ausgleichszahlungen von Bund oder land. Darüber hinaus müssen die Eltern in Schömberg für die Mensa im Monat April nichts bezahlen, da sie derzeit ohnehin nicht verpflegt werden. Die Kinder in der Notbetreuung in Langenbrand werden aber weiter verpflegt.

Sitzung am nächsten Dienstag

Bad Liebenzells Bürgermeister Dietmar Fischer teilte im Gespräch mit unserer Zeitung mit, dass die Verwaltung von Bad Liebenzell vorschlage, den Eltern die Kindergartenentgelte für einen Monat zu erlassen. Das würde bedeuten, dass sie später nicht nachgezahlt werden müssten. Eine Entscheidung darüber treffe der Gemeinderat in seiner nächsten Sitzung am Dienstag, 31. März, im Spiegelsaal des Kurhauses.

Für Mütter und Väter sowie alleinerziehende Elternteile, die in ihren Berufen unabkömmlich sind, gibt es im evangelischen Kindergarten in Möttlingen sowie in der Kita Marienstift in Bad Liebenzell eine Notbetreuung. Auch in den Reuchlin Schulen richtete die Stadt ein solches Angebot ein.

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 1308-91

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.