Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Liebenzell Dietmar Fischer neuer Bürgermeister

Von
Heidrun und Dietmar Fischer können sich freuen. Und Amtsinhaber Volker Bäuerle (rechts) sagt "schau'n mer mal". Foto: Hölle

Bad Liebenzell - Die Entscheidung ist gefallen: Gleich im ersten Wahlgang setzte sich Dietmar Fischer gestern bei der Bürgermeisterwahl in Bad Liebenzell mit 63,2 Prozent der Stimmen durch.

Der härteste Konkurrent des 47-jährigen Eppelheimers war erwartungsgemäß der Bad Liebenzeller Christopher Koch. Der 25-Jährige kam auf 35,4 Prozent der Stimmen. Die beiden anderen Bewerber Meik Tietjen sowie Marius Augustin spielten keine Rolle. Augustin von der Partei Nein!-Idee machte dabei von vornherein klar, dass er im Falle seiner Wahl das Amt ohnehin nicht angetreten hätte.

Bereits als die ersten Wahlbezirke gegen 18.15 Uhr ausgezählt waren, wurde ein klarer Trend zugunsten von Fischer erkennbar. Doch der Kandidat, der sich im Sitzungssaal des Rathauses aufhielt, war vorsichtig und wollte sich nicht zu früh freuen.

Doch die Tendenz blieb eindeutig. Bereits um 18.34 Uhr stand das Ergebnis fest. Der noch amtierende Rathauschef und Vorsitzende des Wahlausschusses, Volker Bäuerle, verkündete kurz danach vor rund 200 Zuhörern das Ergebnis. Fischer war die Erleichterung deutlich anzusehen.

Die Deutlichkeit überraschtauch den Sieger

Im Gespräch mit dem Schwarzwälder Boten betonte der Wahlsieger, dass das Ergebnis für ihn in dieser Deutlichkeit überraschend war. Dagegen hatten zum Beispiel die Fraktionsvorsitzenden von CDU und Offener Liste, Tobias Volle und Volker Kliewer, das Ergebnis so in etwa erwartet.

Enttäuscht zeigte sich Fischer von der geringen Wahlbeteiligung von knapp 50 Prozent: "Ich habe mit 60 bis 65 Prozent gerechnet." Fischer machte deutlich, dass er als Bürgermeister vier Ziele hat, die gleichberechtigt nebenein­ander stehen. So setzt er nicht nur auf den Tourismus, sondern auch das Gewerbe. Des Weiteren will er Neubürger in die Kurstadt holen und auf den Gesundheitsmarkt setzen.

Doch im Sitzungssaal des Rathauses war nach dem Wahlsieg erst einmal Feiern angesagt. Viele Besucher des Rathauses ließen es sich nicht nehmen, dem neuen Bürgermeister zu gratulieren. Unter ihnen war auch der unterlegene Kandidat Christopher Koch.

Anke und Rainer Strunz von der Böhmerwald-Jugend in Eppelheim waren in entsprechender Tracht erschienen und gratulierten ebenfalls. Schließlich war Fischer Sprecher der Vereine in Eppelheim. Für Ehefrau Heidrun gab es einen Blumenstrauß. Sie ist davon überzeugt, dass ihr Ehemann in Bad Liebenzell ein guter Bürgermeister wird.

Als Dirigent hat sich der neue Rathauchef schon mal bewährt.

Höhepunkt des Abends war der Auftritt der Trachtenkapelle des Musikvereins Bad Liebenzell-Beinberg. Die neu gewählt Rathauschef durfte die Kapelle gleich dirigieren. Dafür erhielt Fischer schon mal freundlichen Applaus. In einer kleinen Ansprache versicherte Fischer, dass er sich auf die neue Aufgabe freue. Heute werde dagegen einfach gefeiert.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading