Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Liebenzell 30. musikalischer Weihnachtsmarkt

Von
Die zahlreichen Besucher fanden auf dem Bad Liebenzeller Weihnachtsmarkt schnell ihren Lieblingsstand - kein Wunder bei dem großen Angebot vor allem an kulinarischen Leckerbissen. Aber auch das Kunsthandwerk sowie Selbstgebasteltes und -Gebackenes kam nicht zu kurz. Foto: Ketterle

Bad Liebenzell - Starker Regen und Wind stellte die Standbetreiber vor neue Herausforderungen. Nachdem diese gemeistert waren, erfogte traditionell die Eröffnung des Marktes durch den Bürgermeister Dietmar Fischer.

Freundlicherweise hörte der Regen pünktlich zum ersten Programmpunkt auf und die Sonne ließ den Weihnachtsmarkt in Glanz erstrahlen.

Kunsthandwerk und Kulinarisches

Die zahlreichen Besucher fanden sehr schnell ihren Lieblingsstand - kein Wunder bei dem großen Angebot vor allem an kulinarischen Leckerbissen. Aber auch das Kunsthandwerk sowie Selbstgebasteltes und - Gebackenes kam nicht zu kurz.

In der Konzertmuschel wurde das weihnachtliche Musikprogramm nahezu pausenlos dargeboten. Den gelungenen Auftakt machte der Kindergaten Marienstift. Dem folgte der Chor der Pfadfinder "Meute Eichhörnchen", das Liedersingen der Liebenzeller Mission, Miguel Gaspar, der Musikverein Bad Liebenzell-Beinberg sowie der Chor „The Voices“. Bei jeder Darbietung drängten sich die Besucher vor die Konzertmuschel, um möglichst nahe das jeweilige musikalische Ereignis zu genießen.

In der Trinkhalle gab es eine Signierstunde des neuen Buches "Sophi Park“ von Ines Veith. Besonders großen Zuspruch fand das offene Weihnachtsliedersingen mit dem Chor der Neuapostolischen Kirche im Wappensaal des Kurhauses. Besonders stimmungsvoll boten die "Wimberger Stubenmusiker" instrumentale Stücke zwischen den einzelnen Liedern.

Im Kurpark waren Eiskönigin und Eiskönig unterwegs und erfreuten Klein und Groß, wie auch der Weihnachtsmann hoch zu Ross, ein Esel, die Alpakas und die Hundestaffel des Roten Kreuzes.

Preisvergabe

Bei der Standprämierung durch Dietmar Fischer erhielten Monika Jung und Cornelia Völmle den ersten Preis. Der zweite Preis ging an Nicole Trinks und der dritte Preis wurde zweimal vergeben, an den Kindergarten Unterhaugstett und die Jugend der evangelischen Kirche.

Am Stand des Heimat- und Geschichtsvereins wurde ein Quiz mit Fragen zu den vielzähligen Jubiläen 2019 in der Stadt und einigen Bad Liebenzeller Vereinen angeboten. Es erfolgte eine rege Teilnahme und 20 Besucher konnten sich über schöne Preise freuen.

Nach dem gemeinsamen Singen von Weihnachtsliedern vor und in der Konzertmuschel folgte ein besonderer Höhepunkt. Anläßlich des 30. Weihnachtsmarktes fand eine kleine aber feine Licht- und Feuerwerkshow oberhalb des Rathauses statt. Auch der leider wieder starke Regen konnte die Begeisterung der Besucher nicht mindern.

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 1308-91

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.