Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Liebenzell 10.000 Euro für den guten Zweck

Von
Thorsten Reichle, Jens Strohecker und Jörg Peltzer (von links) tun sich für die gute Sache zusammen. Foto: Ketterle

Bad Liebenzell - Der Golfclub Bad Liebenzell hat mit dem Benefizturnier "Birdies für Äthiopien" auf die Stiftung "Schweizer Chirurgen in Äthiopien" aufmerksam gemacht und hierfür Spendengelder gesammelt. Am Ende des Tages konnten vom Golfclub mehr als 10.000 Euro an den anwesenden Gründer und Stiftungsrat-Präsidenten Jörg Peltzer übergeben werden.

Die Verbindung von Golf, Rad und Äthiopien basiert auf einer Freundschaft zwischen Jens Strohecker vom Golfclub und Jörg Peltzer. Bereits 2006 eröffnete Peltzer am Universitätsspital in Jimma das erste unfallchirurgische Zentrum in ganz Äthiopien. Die Stiftung "Schweizer Chirurgen in Äthiopien" wurde 2009 ebenfalls von Peltzer gemeinsam mit Schweizer Chirurgen-Freunden gegründet. Stiftungszweck ist die nachhaltige Verbesserung der medizinischen Versorgung der Bevölkerung des Landes. Der Schwerpunkt liegt auf der Unfall- insbesondere der Knochen-Chirurgie. Nachhaltigkeit könne nur durch die Weitergabe des Wissens der Ärzte – überwiegend aus der Schweiz und Deutschland – an die einheimischen Fachkräfte erzielt werden, so die Stiftung. Diese Hilfe zur Selbsthilfe wurde im Programm "Gostar" zur Ausbildung von Ärzten, OP-Assistenten und Physiotherapeuten zusammengefasst. Die Stiftung stellt auch einen Großteil der medizinischen Ausstattung, Implantate und Hightech-Materialien.

Als leidenschaftlicher Radfahrer hatte Peltzer schon in den Anfängen seiner humanitären Tätigkeit pro gefahrenen Radkilometern in Äthiopien Spenden für sein Projekt gesammelt. Diese Idee wurde weiterentwickelt und 2012 fand die erste Radtour durch Äthiopien statt. Bei der zweiten Tour 2016 nahm Jens Strohecker, Mitglied und Schatzmeister des Golfclubs Bad Liebenzell, teil. Seine Begeisterung für dieses Projekt hat den Golfclub-Vizepräsidenten Thorsten Reichle angesteckt. Beide radeln beim diesjährigen dritten Event im November mit. Doch nicht nur das. Darüber hinaus hatten sie die Idee, das Benefizturnier "Birdies für Äthiopien" im Golfclub zu veranstalten. Bei herrlichem Wetter fand am Samstag ein entspanntes Golfturnier in der Spielform "3er Texas Scramble nach Stableford" statt. Der Spaß kam hierbei nicht zu kurz.

Stiftungsrat-Präsident ist am Samstag zu Gast

Am Turniertag war Peltzer zu Gast im Golfclub. Er erzählte beeindruckend und ergreifend von seiner chirurgischen Arbeit in Äthiopien. Ein Land mit viel Armut. Trotzdem seien die Menschen voller Lebensfreude und Lebensmut, berichtete er. Peltzer war hiervon so beeindruckt, dass er 1999 als Facharzt zum ersten Mal nach Äthiopien reiste. Er arbeitete im Hilfsprojekt "Menschen für Menschen" von Karl-Heinz Böhm mit. Und so ist es kein Wunder, dass das Lebensmotto von Peltzer "Amor fati" lautet. Eigentlich eine vom deutschen Philosophen Friedrich Nietzsche geprägte Maxime. Peltzer übersetzt das hinsichtlich seiner Arbeit und seinem Einsatz in Äthiopien treffend mit "Lebensfreude, die über das Elend triumphiert".

Für 20 Millionen Menschen sei das Universitätsspital Jimma zuständig. Täglich müssten die Ärzte die schwierige Entscheidung treffen, wer operiert und wessen Leben somit gerettet werden könne. Oberstes Ziel sei es, die oftmals durch Biss- oder Schusswunden verletzten Knochen, wiederherzustellen. Die Menschen sollen laut Stiftung in ihr ursprüngliches Leben zurückkehren können.

Mit Freude konnten mehr als 10 000 Euro an die Stiftung "Schweizer Chirurgen in Äthiopien" überreicht werden. Dieser Betrag setzt sich aus Spenden, Teilnehmergebühren und dem Erlös aus der Versteigerung am Abend zusammen. Noch nicht enthalten sind die Spenden, die über die Homepage des Golfclubs eingegangen sind. Rundum also eine gelungene Charity- Veranstaltung des Golfclubs Bad Liebenzell.

Fotostrecke
Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.