Dass die Bad Herrenalber Gemeinderatssitzungen oft einige Stunden dauern, davon können die (meist wenigen) Zuhörer ein (Klage-)Lied singen. Gerade wenn es um den Haushalt geht, dann ist Sitzfleisch und Geduld erforderlich. Apropos Zeitaufwand: Der Verwaltungsausschuss steht dem in nichts nach. Bei der letzten Gemeinderatssitzung vor den Kommunalwahlen sind am Mittwoch, 22. Mai, Überstunden programmiert. Erst einmal geht es um die Vorstellung der Neukonzeption der Siebentäler Therme und das weitere Vorgehen. Voraussichtlich wird zudem der Etat 2019 verabschiedet, weil mittlerweile auch die Feststellung des Jahresergebnisses 2017 auf der Tagesordnung steht. Außerdem geht es um das Führen des Prädikats "Staatlich anerkanntes Heilbad" auf den Ortstafeln. Also: Interessierte sollten sich vorsichtshalber ein Lunchpaket richten.