Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Herrenalb Sie forscht zu Verschwörungsglaube und Fake Facts

Von

Karlsruhe. Auch in Deutschland neigt Umfragen zufolge mindestens ein Drittel der Menschen einem Verschwörungsglauben zu. Warum, und welche Konsequenzen kann das haben – individuell und für die Gesellschaft? Welche Rolle spielen Verschwörungstheorien in Zeiten von Verunsicherung, wie der derzeitigen Pandemie? Diesen Fragen geht die Mainzer Sozialpsychologin Pia Lamberty nach und erhält für ihre Forschung in diesem Jahr den Bad Herrenalber Akademiepreis.

Damit würdigt der Freundeskreis der Evangelischen Akademie Baden die Arbeit der Wissenschaftlerin, die sich mit den psychologischen Aspekten von Verschwörungsglauben, der Rolle der sozialen Medien und den Auswirkungen – gerade in gesellschaftlichen Ausnahmesituationen - beschäftigt.

Ihr jüngstes Buch "Fake Facts. Wie Verschwörungstheorien unser Denken bestimmen", das im Mai erschien, landete direkt unter den ersten zwölf der Spiegel-Bestsellerliste.

Die Preisverleihung mit dem Festvortrag der Preisträgerin zum Thema "Der Glaube an Verschwörungen. Eine psychologische Betrachtung" findet in einer öffentlichen Veranstaltung am Freitag, 16. Oktober, ab 18 Uhr im Lichthof des evangelischen Oberkirchenrats in Karlsruhe statt.

Anmeldung erforderlich

Da die Zahl der Gäste aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen stark beschränkt ist, kann die interessierte Öffentlichkeit auch online teilnehmen (Zoom-Meeting). Eine Anmeldung ist für jede Art der Teilnahme erforderlich.

Der mit 2000 Euro dotierte Bad Herrenalber Akademiepreis geht jährlich an einen Wissenschaftler oder eine Wissenschaftlerin, die in besonderer Weise das Gespräch zwischen Theologie und anderen Wissenschaften fördert.

Lamberty war 2019 als Expertin für Verschwörungstheorien Referentin in der Akademie. Ihre Erkenntnisse zu Verschwörungsglaube und Fake Facts, so Akademiedirektorin Uta Engelmann, "sind insbesondere für die momentane Krisensituation durch die Pandemie hochrelevant, in der Menschen nach Deutemustern und Sinnzusammenhängen suchen". Analysen und damit Grundlagen zur Meinungsbildung und Urteilsfähigkeit hierzu zu liefern sei von großer gesellschaftlicher Bedeutung und auch eine Aufgabe von Akademiearbeit, auch im jugendpolitischen Bereich der Youth-Academy.

Anmeldungen zu Preisverleihung nimmt die Akademie per E-Mail entgegen, gerichtet an: silvia.fahse@ekiba.de. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.ev-akademie-baden.de.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Bad Wildbad

Markus Kugel

Fax: 07051 130891

Ihre Redaktion vor Ort

Bernd Mutschler

Fax: 07051 130891

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.