Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Herrenalb Risiken der vernetzten Gesellschaft

Von
Bei der Akademietagung geht es in Kooperation mit dem Verband Ingenieure für Kommunikation über die Risiken der vernetzten Gesellschaft. Foto: © Brian Jackson – stock.adobe.com Foto: Schwarzwälder Bote

Netzwerke bestimmen Wirtschaft und Arbeitswelt, aber auch das alltägliche Leben. Von der Sicherheit der Netze hängen inzwischen die gesamte gesellschaftliche Infrastruktur und die wirtschaftliche und technologische Entwicklung ab.

Bad Herrenalb. Mit den Sicherheitsfragen rund um diese Infrastrukturnetzwerke setzt sich die Tagung "Heute schon ins Netz gegangen? Risiken der vernetzten Gesellschaft" der Evangelischen Akademie Baden auseinander. Sie findet vom 23. bis 25. Februar in Bad Herrenalb (Evangelische Akademie, Dobler Straße 51) in Kooperation mit dem Verband Ingenieure für Kommunikation (IfKom) statt.

Torsten Seeberg von der Abteilung Cybercrime/Digitale Spuren im Landeskriminalamt Baden-Württemberg (Stuttgart) hält den einführenden Vortrag über "Was ist zu tun, damit man niemandem ins Netz geht?"

Software-Zertifikate

Technische und gesellschaftliche Aspekte von autonomen Geräten im Internet der Dinge zeigt Axel Sikora vom Institut für verlässliche Embedded Systems und Kommunikationselektronik (ivESK) an der Hochschule Offenburg auf.

Unter dem Titel "Netzwerksicherheit ist wie Schönheit" spricht Aleksandra Sowa von der Gesellschaft für Informatik (Düsseldorf) über Software-Zertifikate und IT-Gütesiegel.

Mit den Herausforderungen, die durch die Steuerung komplexer Systeme entstehen, setzt sich Niels Henze vom Institut für Visualisierung und interaktive Systeme an der Universität Stuttgart auseinander. IfKom-Preisträger Leo Hansen Ordóñez von der RTechS GmbH (Karlsruhe) vertieft dies am Beispiel einer "Sicherheitsanalyse zum Betrieb einer Kläranlage im Internet der Dinge".

Verändertes Leben

Zum Abschluss der Tagung wird Welf Schröter vom Forum Soziale Technikgestaltung beim DGB Baden-Württemberg (Stuttgart) über "Wie die Netze unser Leben verändern" sprechen.

Weitere Informationen: http://evakad.de/prog201805

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Bad Wildbad

Markus Kugel

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading