Wechsel auf dem Chefsessel: Am Freitag war der erste offizielle Arbeitstag des neuen Bad Herrenalber Bürgermeisters Klaus Hoffmann. "Um 8 Uhr stand ich da und wurde von Frau Appel empfangen", erzählt er. Alle Mitarbeiter der Stadtverwaltung und Bauhof, die es einrichten konnten, waren im Sitzungssaal versammelt. Er habe sich zunächst vorgestellt und gesagt, "was ich mir so vorstelle". "Es war ein guter Start bei Kaffee und Brezeln. Nach etwa einer Stunde war ich dann an meinem Arbeitsplatz", sagt der neue Schultes. Und was war seine erste Amtshandlung? "Eine Mail ans Landratsamt, dass der Bürgermeister seinen Platz gefunden hat." Dass es für Hoffmann gleich in die Vollen geht, ist auch der Situation geschuldet, dass er zunächst ohne Hauptamtsleiter und demnächst auch ohne Kämmerin auskommen muss. "Das ist natürlich keine einfache Situation, wenn Führungskräfte auf dem Sprung sind. Das macht es nicht leichter", sagt er. Die Hauptamtsleiter-Stelle sei ausgeschrieben und Hoffmann ist "zuversichtlich, dass wir die Stelle zügig besetzt bekommen". Zusätzlich übernimmt er – zumindest vorläufig –­ auch die Leitung des Eigenbetriebs Tourismus. Zu Beginn seiner Amtszeit geht es ihm vor allem darum, die Menschen kennzulernen. Dazu gehören neben den Mitarbeitern auch Bürgermeister Christoph Schaack (Dobel) und Landrat Helmut Riegger. Dazu dürften jede Menge weiterer Termine kommen: "Ich habe noch gar nicht in den Kalender geschaut, was man mir bereits reingeschrieben hat", sagt er schmunzelnd. Foto: Mutschler