Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Herrenalb Mehr als 300 Teilnehmer beim Stadtlauf

Von
Bad Herrenalbs Bürgermeister Norbert Mai startete den Hauptlauf über zehn Kilometer mit mehr als 100 Sportlern. Foto: Helbig

Bad Herrenalb - Wie schon beim Stadtlauf im vorigen Jahr wurde die Schweizer Wiese zum Stadion. Dort, wo sich sonst die Erholungssuchenden aufhalten, gingen am Samstag die Athleten ihrer schweißtreibenden Beschäftigung nach. Und sie gaben alles. Mehr als 300 Läuferinnen und Läufer sind diesmal dabei gewesen – mehr als je zuvor. Die Skizunft Bad Herrenalb richtete die Veranstaltung zum zehnten Mal aus.

Den Auftakt machten die Bambini- und Jugendläufe mit unterschiedlich langen Strecken. Bei den jungen Läufern steht der Spaß am Sport im Vordergrund. Es gibt eine Kooperation mit der Grund- und Hauptschule. Die Skizunft bietet der Jugend im Vorfeld spezielle Trainingseinheiten an. Jüngste Teilnehmerin war Lotta Keller aus Bad Herrenalb mit gerade mal drei Jahren – sie hat auch schon im vergangenen Jahr mitgemacht.

Rainer König startete den Freizeitlauf über 5000 Meter, an dem 70 Läufer teilnahmen. Viel mehr als im vorigen Jahr, freut sich Anne-Katrin Hertel, die den Stadtlauf zusammen mit vielen Helfern aus der Skizunft organisiert. "Da steckt viel ehrenamtliches Engagement drin, es macht aber auch eine Menge Spaß"‹, so Hertel. Zudem unterstützen die Bergwacht und zahlreiche Sponsoren die Veranstaltung. Die Vorbereitungen hatten vor rund einem halben Jahr begonnen.

Der Bad Herrenalber Stadtlauf ist zum angesagten Lauftermin geworden, die Sportler kommen nicht nur aus dem Kreis Calw, sondern auch aus Gaggenau und anderen Orten. Es war der dritte Wertungslauf beim Enz-Nagold-Cup, der dieses Jahr zum zwölften Mal ausgetragen wird. Die Läufer äußerten sich durchweg positiv über die gute Organisation und das angenehme Umfeld. Die Zuschauer hatten entlang der Strecke ihre Logenplätze, von denen aus sie ihre "Stars" anfeuern konnten.

Zum Hauptlauf starteten weit mehr als 100 Athleten. Zum bombastischen Sound der "Hells Bells" von AC/DC startete König den Countdown und Bürgermeister Norbert Mai gab den Startschuss. Viktor Luft, Katharina Becker, Holger Reichert und Thomas Gigl starteten sozusagen aus der Pole-Position, das Spitzenteam übernahm die Führung und hatte nach weniger als zehn Minuten schon die erste Runde hinter sich.

"Es ist eine tolle Veranstaltung – besonders, weil auch das Wetter mitspielt. Und es freut mich sehr, wenn ich sehe, wie sich die Skizunft engagiert", sagte Bürgermeister Norbert Mai. Er selbst habe es nicht so sehr mit dem Sport. Seine knapp bemessene Freizeit nutze er lieber zum "Chillen".

Der älteste Teilnehmer war Horst Liebing aus Altburg mit über 80 Jahren. Auch ein Rolli-Fahrer ging auf die Zehn-Kilometer-Strecke. Nach 34:24 Minuten lief Holger Reichert von der LG Farbtex Nordschwarzwald durchs Ziel. Er stellte damit einen neuen Streckenrekord auf. Zweiter wurde Thomas Gigl, ebenfalls LG Farbtex, mit 35:01 Minuten. Er lag damit immer noch unter der Bestzeit des Vorjahres. Auf dem dritten Platz folgte der Sieger des Vorjahres mit 35:59 Minuten, Viktor Luft vom SV Rotfelden. Als erste Frau kam Katharina Becker vom VfL Sindelfingen nach 38:10 Minuten über die Ziellinie, gefolgt von Martina Kugele vom LT Altburg (40:46 Minuten) und Lena Knirsch vom SV Bad Herrenalb (41:01 Minuten).

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Bad Wildbad

Markus Kugel

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading