Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Herrenalb Jetzt anderweitig für "Winterzauber" werben

Von
Im Jahr 2016 lockte die Stadt Bad Herrenalb mit einem bunt geschmückten Gartenschaustand auf der Verbrauchermesse Offerta in Karlsruhe zahlreiche Besucher an.Archiv-Foto: Gartenschau Bad Herrenalb 2017 Foto: Schwarzwälder Bote

Im Bad Herrenalber Rathaus zeigt man durchaus Verständnis für die Absage der Verbrauchermesse Offerta in Karlsruhe. Diese hätte vom 24. Oktober bis 1. November über die Bühne gehen sollen. Freilich sei es schade, weil viel Arbeit reingesteckt worden sei.

Bad Herrenalb. "Herrenalber Touristik wirbt mit vielfältigem Aktions- und Informationsangebot auf der Offerta", hieß es noch in einer Pressemitteilung am Mittwoch. Tags darauf sah sich der Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup angesichts der sprunghaft angestiegenen Inzidenzwerte für die Stadt und den Landkreis Karlsruhe gezwungen, die Verbrauchermesse kurzfristig abzusagen. "Dieser Schritt fällt nicht leicht, weil er die Aussteller wirtschaftlich hart treffen kann und unserer Messegesellschaft weitere Einnahmeausfälle beschert", bedauerte das Stadtoberhaupt und unterstrich: "In Abwägung der gesundheitlichen Risiken für Besucherinnen und Besucher wie auch für die Beteiligten in den Hallen und auf dem Gelände sehe ich mich zu diesem Schritt in Abstimmung mit den Fraktionen im Gemeinderat gezwungen."

Messechefin Britta Wirtz meinte zu der Entscheidung: "Es tut uns sehr leid für die Aussteller, die auf der Offerta ihr Geschäft weiter ankurbeln wollten, für die vorfreudigen Besucher und auch für alle unsere Servicepartner, die bereits, genau wie unsere eigenen Mitarbeitenden, viele Stunden in die Vorbereitungen unserer beliebten Publikumsmesse investiert haben. Die Eindämmung der Pandemie hat jedoch höchste Priorität und diese Entscheidung trägt dem übergeordnetem Schutz der Bevölkerung Rechnung. Das erkennen wir mit der Absage der diesjährigen Offerta an."

Die Devise "Gesundheit geht vor" gilt auch im Bad Herrenalber Rathaus. Bis auf ein paar Dekorationsutensilien war der Offerta-Stand der Kurstadt fertig, man hätte sofort loslegen können.

Zum ersten Mal "Albleuchten"

Geplant war unter anderem, die zahlreichen Wander-, Nordic Walking-, Bike- und Klettertouren in und um die Siebentäler Stadt herum vorzustellen – mit Infos zu Outdoor-Sportarten wie Golfen und Schlittenhund-Fahrten. Schwerpunkt der Präsentation hätte das Advents- und Weihnachtsprogramm "Winterzauber in Bad Herrenalb" mit dem erstmalig in diesem Jahr stattfindenden Stadtwerke-Albleuchten sowie den traditionellen Bad Herrenalber Veranstaltungen und Konzerten zum Jahresende sein sollen.

Als Höhepunkte am Offerta-Messestand wurden ein Exemplar des Herrenalber Gebetbuches sowie das Gewinnspiel "Badeenten schätzen" genannt. Partnerunternehmen wären unter anderem die Siebentäler Therme, die Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald und die Tourismusgemeinschaft Albtal Plus gewesen.

Wie geht es jetzt weiter? Im Bad Herrenalber Rathaus will man zusammensitzen, um zu schauen, wie nun marketingtechnisch Bad Herrenalb unter strikter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln weiter auf sich aufmerksam machen kann.

Wie berichtet, war Bürgermeister Hoffmann bei der Pressekonferenz zur Einkaufs- und Erlebnismesse Mitte dieses Monats Gastredner. Der Rathauschef erläuterte das Standkonzept unter touristischem Aspekt mit einem vielfältigen Angebot an Outdoor-Aktivitäten und gab zudem einen Ausblick auf das "Alb­leuchten".

Übrigens kamen im vorigen Jahr rund 140 000 Besucher zur 47. Offerta in die Karlsruher Messehallen.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Bad Wildbad

Markus Kugel

Fax: 07051 130891

Ihre Redaktion vor Ort

Bernd Mutschler

Fax: 07051 130891

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.