Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Herrenalb IG Gartenschau möchte sich einbringen

Von
Die Interessengemeinschaft (IG) Gartenschau Bad Herrenalb plant im ersten Quartal eine Mitgliederversammlung. Foto: Kugel

Bad Herrenalb - Im September vorigen Jahres wurde die Interessengemeinschaft (IG) Gartenschau Bad Herrenalb aus der Taufe gehoben. Bei der Mitgliederversammlung, die im ersten Quartal 2018 stattfinden soll, kann schon einiges vorgewiesen werden.

IG-Vorsitzender Reinhold Rau freut sich über knapp 50 engagierte Mitglieder. Die Gruppen seien aktiv. Man sei dabei, das Logo verifizieren zu lassen. Und die Bürgerprojekte-Führungen würden weiter angeboten, so Rau auf Anfrage des Schwarzwälder Boten.

Individueller Zeitaufwand

Die IG sei sehr daran interessiert, sich einzubringen. So bei Veranstaltungen oder Thementagen mit der Touristik Bad Herrenalb, dem örtlichen Gewerbe, der Gastronomie sowie den Vereinen. Es sei ja bekannt, das viele Gartenschau-Besucher ein Jahr nach der Großveranstaltung wieder den Austragungsort besuchen wollten. Allein könne man freilich nicht agieren.

Wer sich übrigens in der IG einbringen will oder Informationen benötigt, kann sich bei Christa Sagawe unter folgender Telefonnummer melden: 07083/9 24 81 12. Die E-Mail-Adresse lautet: christa.sagawe@badherrenalb.de.

Wie berichtet, kommt es auf die Anforderungen im jeweiligen Arbeitskreis an, wie hoch der Zeitaufwand ist – er kann aber individuell festgelegt werden. Die Sprecher heißen Wolfram Müller und Sigrid Fiebig (Klostergarten), Traudl Maier (Fantasiegarten), Dorothea Müller (Dahliengarten), Nico Gutschmidt (Pumptrack) und Lucie Moormann (Tag der offenen Gartentür). Die Arbeitskreise Treffpunkt Kirche und Gästeführer hatten im September noch keinen Sprecher gewählt.

Jährlich 30 Euro

Die IG wird über die jährlichen Mitgliedsbeiträge in Höhe von 30 Euro finanziert. Schüler, Studenten, Arbeitslose und Rentner zahlen zehn Euro, Jugendliche unter 16 Jahren sind vom Beitrag befreit.

Die IG werde von der Stadt und Bürgern gemeinsam getragen, da könne nur Gutes dabei herauskommen, betonte Bürgermeister Norbert Mai bei der Gründungsversammlung.

Wolfram Müller hatte sich im Vorfeld bereit erklärt, das Amt des Schriftführers zu übernehmen. Zum Vorsitzenden wurde Reinhold Rau gewählt, seine Stellvertreterin ist Sigrid Fiebig.

Als Kassenwart stellte sich Dieter Emmelheinz zur Verfügung. Vertreterin der Stadt ist Christa Sagawe. Zum Vorstand der IG gehören des Weiteren die Sprecher der Arbeitskreise.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading