Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Herrenalb Große Freude nach sehr langer Wartezeit

Von
Die Feuerwehrabteilung Bernbach hat beim Feuerwehrfest ihren neuen Mannschaftstransportwagen eingeweiht. Am Rednerpult Bürgermeister Norbert Mai und der stellvertretende Abteilungskommandant Daniel Kiesel.                                                                                                                                           Foto: Helbig Foto: Schwarzwälder-Bote

Bad Herrenalb-Bernbach (bh). Das Fest der Feuerwehrabteilung Bernbach bot den passenden Rahmen für die Übergabe des neuen Mannschaftstransportwagens (MTW). Stellvertretender Abteilungskommandant Daniel Kiesel begrüßte viele Gäste.

Bürgermeister Norbert Mai sagte, es sei ein schöner Tag für die Abteilung. Das Fahrzeug stehe nicht nur den Aktiven, sondern auch Jugendwehr und Altersabteilung zur Verfügung. Der MTW sei ein weiterer Schritt zur Sicherstellung des Brandschutzes in Bernbach.

Eine Geldanlage

Stadtkommandant Bernhard Hummel verwies darauf, dass die Aktiven in der Vergangenheit oft im Privatwagen zum Einsatzort fahren mussten, was versicherungsrechtlich fragwürdig gewesen sei. Hierbei handle es sich um einen der Gründe, warum er die Beschaffung eines Mannschaftstransportwagens beim Gemeinderat vorgeschlagen habe. Außerdem können jetzt die Jugendlichen mit dem MTW zu den gemeinsamen Übungen in den Stadtteilen fahren.

Das Fahrzeug sei eine Geldanlage, deren Rendite sich nicht in Zahlen bemessen lasse, sondern sich in der Erhaltung der Einsatzfähigkeit der Feuerwehr ausdrücke.

Kiesel meinte: "Über zwei Jahrzehnte hat es gedauert, endlich ist er da." Er könne es noch gar nicht richtig glauben. 1994 habe die Abteilung erstmals einen MTW beantragt. Vorige Woche wurde das Fahrzeug in Flehingen abgeholt. 45 000 Euro hat es gekostet, 3000 Euro steuerte die Abteilung bei. Es ist ein Volkswagen T6, Neunsitzer, mit 150-PS-Dieselmotor und Allradantrieb.

Pfarrer Harald Bähr erbat sicheres Geleit und Gottes Segen für die Feuerwehrleute und dankte den Wehrleuten für ihren Dienst am Nächsten. Er erinnerte an seinen bevorstehenden Abschied von der Gemeinde.

Ihre Redaktion vor Ort Bad Wildbad

Markus Kugel

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.