Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Herrenalb Geschichtsträchtige Steine

Von
Die zusammengetragenen Natursteine werden bei der Klosterkirche neu positioniert. Foto: Becker Foto: Schwarzwälder-Bote

Bad Herrenalb. Im Rahmen der Neugestaltungen und Umbauten zur Bad Herrenalber Gartenschau werden derzeit auf Anregung der Bürgerinitiative "Klostergarten" etliche der ehemals zusammengetragenen Fragmente aus Naturstein neben der historischen Klosterkirche im Lapidarium neu positioniert.

Den Besuchern wird somit die einstige Verwendung der stummen Zeitzeugen nähergebracht. Derzeit setzen Mitarbeiter der Firma Metallbau Hofer aus Mühlingen die metallenen Unterkonstruktionen nach den Entwürfen des Planungsbüros "Design und mehr" aus Stuttgart, auf denen die geschichtsträchtigen Steine verankert werden sollen.

Bronzemodell

An gleicher Stelle wertet ein Bronzemodell des historischen Klosters die geschichtsträchtige Örtlichkeit auf.

Die Finanzierung der Anlage wurde gemeinsam aus Mitteln der evangelischen Landeskirche, der Stadt Bad Herrenalb, sowie von Vermögen und Bau Baden Württemberg, Amt Pforzheim, ermöglicht.

Wie von Tim Rohrer, dem Gartenschau-Projektleiter zu erfahren war, soll die Nachbildung des Zisterzienserklosters dem interessierten Besucher einen Eindruck von der Größe der einstigen Abtei vermitteln.

Die Grundrisse der Anlage und Raumstrukturen werden durch Pflanzungen von Hecken zusätzlich dargestellt.

 
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Bad Wildbad

Markus Kugel

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading