Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Herrenalb Geißbock "Ziegmar" mit Wanderstab

Von
Sabine Zoller (von links), Initiatorin der Ausstellung, Klaus Karlitzky, Künstler und Cartoonist mit der Originalzeichnung, Michael Hoppe, Lederkunst Bad Herrenalb mit dem Leder-Ziegmar, sowie Stefan Klee, Filialdirektor Sparkasse Bad Herrenalb. Foto: Zoller Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Donnerstag, 4. Mai, bis einschließlich 30. Juni werden in der Sparkassenfiliale Bad Herrenalb Cartoons von Klaus Karlitzky gezeigt.

Bad Herrenalb (sz). Im Mittelpunkt der Präsentation steht der Schwarzwald und Bad Herrenalb, das mit seinem historischen Klosterviertel und der bunten Schweizer Wiese Schauplatz erlebnisreiche Tage voller Kultur, Blütentraum und Schwarzwaldflair zur Gartenschau bietet.

Geschichte und Kunst

"Bad Herrenalb ist dieses Jahr ein Magnet für Besucher aus ganz Baden-Württemberg. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, den Besuchern den Nordschwarzwald mit all seinen Facetten präsentieren zu können", erklärt Landrat Helmut Riegger und ist davon überzeugt, dass sich Schwarzwald, Geschichte und Kunst miteinander vereinbaren lassen. Anlass dazu ist "Ziegmar", der als echter Schwarzwälder "Bock auf Bad Herrenalb" hat. In Zusammenarbeit mit "Klassik im Kloster" unter der bewährten Leitung von Sabine Zoller hat sich der Künstler mit der Geschichte von Bad Herrenalb beschäftigt. Mit dem Bock "Ziegmar" erschuf Karlitzky ein Maskottchen mit Wiedererkennungswert.

Für seine erste Ausstellung im Nordschwarzwald entwickelte er "Herrenalber Motive". Der Freiburger Künstler, der sich gerne von der Natur inspirieren lässt, ist durch seine beliebten "Schwarzwald-Cartoons" weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt. Seine prämierten Grafiken haben Kultstatus und erobern Sammlerherzen im Sturm. Die Region und der Schwarzwald sind ihm ans Herz gewachsen, sodass sich viele seiner Grafiken mit heimischen Tieren, Tannenwald und Kuckucksuhren sowie neuerdings auch mit einem Geißbock beschäftigen.

Auf Anregung von Historikerin Sabine Zoller schuf er eine moderne Fassung des "Teufelsbocks", der auf einem der ältesten Klosterziegel der Kurstadt zu sehen ist. Als Alleinstellungsmerkmal für Herrenalb trägt der sympathische Geißbock namens "Ziegmar" eine mit goldenen Knöpfen besetzte Schwarzwälder Weste und hat ein blaues Bündel an seinen Wanderstab geschnürt. Unternehmungslustig geht er bei den Cartoons von Karlitzky auf Entdeckungsreise und erlebt im Paradies des ehemaligen Zisterzienserklosters kleine Abenteuer, die mit Bildwitz den Humor des Künstlers auszeichnen.

Zwei Monate lang

Stefan Klee, Filialdirektor der Sparkasse Bad Herrenalb, präsentiert die humorvollen Motive zwei Monate lang in der Sparkassenhalle. Dabei kommen auch kaufwillige Kunden auf ihre Kosten, denn neben einer Vielzahl an Postkarten und Postern werden erstmals auch die neu zu Papier gebrachten Cartoons von Karlitzky gerahmt und teilweise auf Keilrahmen zu sehen sein. Zudem hatte auch der ortsansässige Lederkunst-Spezialist Michael Hoppe "Bock auf Bad Herrenalb". Er hat sich mit der iden­ti­täts­stif­tenden Figur beschäftigt und den Sympathieträger "Ziegmar" aus Leder geschaffen.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Sparkassenfiliale zu sehen.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Bad Wildbad

Markus Kugel

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading