Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Herrenalb Engagiert mit Herz

Von
Marie Mattusch bekam die Johannes-Brenz-Medaille in Bronze übergeben. Foto: Kirchengemeinde Foto: Schwarzwälder Bote

Bad Herrenalb-Rotensol. Bei der Verabschiedung aus dem Kirchengemeinderat bekam Marie Mattusch aus Neusatz im Gottesdienst am 12. Januar von Pfarrer Matthias Ahrens die Johannes-Brenz-Medaille in Bronze übergeben. Diese Medaille und eine Urkunde verleiht der Landesbischof Gemeindemitgliedern, die mindestens 30 Jahre ehrenamtlich in der Kirchengemeinde tätig sind.

Nach Angaben von Ahrens hat Mattusch sich in allen Bereichen der Gemeindearbeit engagiert, von der Jugend- über die Frauen- bis zur Altenarbeit. Sie setzte sich für die Gestaltung des Kirchplatzes in Neusatz ein und übernahm Aufgaben im Gottesdienst. Über viele Jahre vertrat sie ihre Kirchengemeinde in der Kirchenbezirkssynode. Nicht zuletzt lag ihr die Beziehung zur Partnergemeinde in Thüringen am Herzen.

Sie habe sich immer, so Mattusch in ihren Dankesworten, als Teil der Mannschaft auf dem "Schiff, das sich Gemeinde nennt" gesehen. "Und was die Mannschaft auf dem Schiff ganz fest zusammen schweißt", so zitierte sie den kirchlichen "Schlager meiner Jugend", "in Glaube, Hoffnung, Zuversicht, ist Gottes guter Geist."

In dem Gottesdienst verabschiedete Ahrens die sechs Kirchengemeinderäte, die das Gremium verlassen, und führte die Männer und Frauen, die am 1. Dezember neu gewählt worden sind, in ihr Amt ein.

Artikel bewerten
4
loading

Ihre Redaktion vor Ort Bad Wildbad

Markus Kugel

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.