Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Herrenalb/Dobel Neue Details nach Mord an 47-Jährigem

Von
Die Spurensicherung am Morgen nach der Bluttat am Tatort. Foto: Keller

Bad Herrenalb/Dobel/Tübingen - Nach dem Mord zwischen Bad Herrenalb und Dobel im September 2018 hat die Staatsanwaltschaft Tübingen inzwischen Anklage gegen die zwei Tatverdächtigen erhoben. Die beiden Männer sollen einen 47-jährigen Iraker erschossen haben. Außerdem kamen weitere Details der Bluttat ans Licht.

Demnach fuhren die beiden Tatverdächtigen - ein 48-jähriger Syrer und ein 23-jähriger Mazedonier - als Mitfahrer zusammen mit dem späteren Opfer in dessen Auto auf der L 340 zwischen Bad Herrenalb und Dobel. Der 23-Jährige soll den Fahrer zunächst überraschend von hinten mit einem Elektroschocker angegriffen haben. Daraufhin soll der 48-Jährige mehrmals auf das 47-jährige Opfer geschossen haben. Wie von den beiden gewollt, verstarb das Opfer unmittelbar nach den Schüssen.

Den gemeinsamen Plan, den 47-Jährigen zu töten, sollen die beiden Angeschuldigten gefasst haben, nachdem das spätere Opfer angedroht hatte, Anzeige wegen mehrerer Betrugsstraftaten, an welchen die beiden beteiligt gewesen sein sollen, zu erstatten.

Der 23-jährige Angeschuldigte aus dem Landkreis Karlsruhe hat im Ermittlungsverfahren eine Beteiligung an der Tötung eingeräumt. Der 48 Jahre alte Angeschuldigte aus Karlsruhe hat die Tat bestritten. Im Falle einer Verurteilung drohen den Tätern lebenslange Haftstrafen.

Der Termin für den Beginn der Hauptverhandlung steht aktuell noch nicht fest.

Mehr Infos finden Sie auf unserer Themenseite.

Ihre Redaktion vor Ort Bad Wildbad

Markus Kugel

Fax: 07051 20077
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.