Da schau her! Osterhase Christian Urschel lobt die erfolgreichen Eier-Sucher. Foto: Gegenheimer Foto: Schwarzwälder Bote

Freizeit: Osterhase Christian Urschel hat eine Menge Arbeit / Großer Bollerwagen

Bad Herrenalb. "Frohe Ostern – der Osterhase kommt gleich!" begrüßte Christa Sagawe am Ostersonntagvormittag bereits zum ersten Ostereier-Suchtermin für die Jüngsten weit mehr als 100 Kinder mit ihren Familien.

Als Organisatorin hatte die Mitarbeiterin des Tourismus- und Stadtmarketings nicht nur dafür gesorgt, dass der überdimensionale Plüschkollege des Osterhasen als Hingucker auf dem Traktor von Hermann Ruff direkt vor dem Kurhaus thronte, sondern hatte Meister Lampe auch einkaufstechnisch unter die Arme gegriffen: "700 bunte Eier habe ich besorgt für die beiden Such-Termine. Und dann noch einmal 150 für die Rallye, an der sich dieses Jahr 13 Bad Herrenalber Betriebe beteiligen. Diese spenden auch selbst die Preise."

Das Traumwetter mit Sonnenschein und blauem Himmel gab es für alle gratis dazu, die sich pünktlich um 10 Uhr erwartungsvoll mit Taschen und Körbchen ausgestattet vor dem Kurhaus einfanden. So wie Leni aus Neusatz, Sophia aus Bernbach oder Talea und Jannes, die direkt aus Bad Herrenalb zum Eier sammeln gekommen waren. Einen extra weiten Weg hatten Marie, Michel und Kalle auf sich genommen: Die Kirchzartener waren auf Osterbesuch in Bruchhausen und kamen mit den Eltern extra zum Osterspaß. Ganz wichtig war das Ereignis auch für zwei Familien aus Pforzheim und Durlach, deren Bad Herrenalber Freunde verrieten: "Sie haben extra bei uns übernachtet, um heute Vormittag ganz pünktlich zum Eier sammeln hier zu sein. So eine schöne Veranstaltung gibt es schließlich nicht überall."

Lange Karawane

Pünktlich waren auch die Helfer des "Osterhasen" Christian Urschel: Während der nämlich die Kinder am Kurhaus begrüßte und zum gemeinsamen Fototermin bereit stand, waren Grit und Patrick mit einem großen Bollerwagen voller Eier im Kurpark fleißig am Werk. Es galt die ersten 350 Eier auf der Wiesenfläche zu verstecken. Das gelang vorzüglich im taufeuchten Frühlingsgras, in dem die bunten Eier wie in Nester gebettet lagen.

In einer langen Karawane führte Osterhase Urschel dann Kinder und Familien in den Kurpark, vorbei an leuchtenden Narzissen. An der "Startlinie" gab er das Signal zum Eier sammeln – und schon stürmten Hunderte kleine und große Gäste los. Die ersten hatten ruck zuck ihre beiden Eier gefunden und halfen den nicht ganz so schnellen, ebenfalls erfolgreich zu sein. Viele Familien nutzten die Zeit zum Verweilen im Kurpark.