Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Herrenalb Bergbahn soll wieder in Betrieb gehen

Von
Momentan nicht in Betrieb ist die Bergbahn in Bad Herrenalb. Foto: Kugel

Bad Herrenalb - Die Bergbahn auf die Falkenburg-Klinik in Bad Herrenalb steht momentan still. Sie soll aber wieder in Betrieb gehen, teilte Bernd Metzler, einer der beiden geschäftsführenden Gesellschafter der Acura Ruland Kliniken auf Anfrage mit. Zur Gruppe gehört auch die Falkenburg-Klinik. Allerdings sei die Gestaltung der Preise schwierig. Metzler ist bewusst, dass sein Unternehmen immer draufzahlen werde. Andererseits bedeute die Bergbahn auch einen Imagegewinn für die Klinik sowie das Hotel Schwarzwald Panorama in Bad Herrenalb, das ebenfalls zum Unternehmen gehört.

Zum Nulltarif kann die Bergbahn aber nicht laufen. "Zwei Euro je Fahrt müssen schon sein", stellte Metzler klar. Ab wann die Bergbahn wieder in Betrieb ist, konnte der geschäftsführende Gesellschafter aber noch nicht sagen. Verhältnisse wie in der Vergangenheit dürften aber nicht mehr sein, als lediglich vier bis fünf Leute bezahlt hätten, 50 Fahrgäste dagegen umsonst gefahren seien. Bevor die Bergbahn stillgelegt worden war, hatten die Acura Ruland Kliniken bereits zwei Euro je Fahrt verlangt (wir berichteten).

Die Erhöhung war 2012 in Kraft getreten. Zuvor waren die Preise nach Auskunft von Oliver Langner, zuständig für Marketing und Vertrieb bei den Acura Ruland Kliniken, 13 Jahre lang konstant geblieben. Vor der Erhöhung hatte die Bergfahrt einen Euro gekostet. Die Talfahrt war umsonst.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Bad Wildbad

Markus Kugel

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading