Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad-Dürrheim Verein bringt sich stark ein

Von
Bei der Bläserjugend des Öfinger Musik- und Trachtenvereins wurden Sebastian Hengstler (von links), Nina Speck, Michaela Lang und Marco Hall in den Vorstand gewählt. Foto: Kaletta Foto: Schwarzwälder-Bote

Bad Dürrheim-Öfingen (kal). Die Aktiven des Musik- und Trachtenvereins Öfingen stellen eine junge Truppe dar, wenn man bedenkt, dass von den insgesamt 64 Orchestermitgliedern allein 44 der Bläserjugend angehören und damit unter 27 Jahren sind. Rein statistisch gesehen widmet sich fast jeder der 729 Einwohner von Öfingen dem gemeinsamen Musizieren, was beachtlich für die Dorfgemeinschaft ist. So ist es auch nicht verwunderlich, dass die meisten der kulturellen Veranstaltungen in dem am höchsten gelegenen Stadtteil von Bad Dürrheim unter der Regie des Musikvereins stattfinden.

Dass der Verein vor etlichen Jahren mit der intensiv eingeleiteten Jugendarbeit auf das richtige Pferd gesetzt hat, hob die Dirigentin der Nachwuchskapelle, Julia Weber, hervor. Sie wusste, von was sie sprach, denn sie stieg nach achtjähriger Pause im vergangenen Jahr wieder in diesen Bereich ein. Als musikalisches Highlight im zurückliegenden Vereinsjahr bezeichnete sie das Konzert in der Osterberghalle, bei dem man ohne instrumentale Unterstützung durch ältere Musiker auskam.

Wie lernbegierig die noch nicht lange musizierenden Jungen und Mädchen sind, lässt sich an den in jüngster Vergangenheit gleich 18 Mal abgelegten Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze und Silber sowie den Juniorenabzeichen ablesen, ergänzte Michaela Lang.

Zur weiteren Mitgliederwerbung wurde ein Vorspielnachmittag veranstaltet. 20 Proben und sieben Auftritte wurden absolviert. Darunter war auch die musikalische Umrahmung des Seniorennachmittags in der Nachbargemeinde Ippingen. Die Bläserjugend war auch federführend beim "Öfinger Weihnachtszauber", der sich erneut als Publikumsmagnet erwies.

In Abwesenheit wurde der Vorsitzende Marcel Butschle in seinem Amt bestätigt. Wiedergewählt wurde ebenfalls Schriftführerin Michaela Lang.

Nina Speck wird sich zukünftig um die finanziellen Belange kümmern, da sich Sascha Butschle nicht mehr zur Wiederwahl stellte. Zu Beisitzern aus den Reihen der Aktiven wurden Sebastian Hengstler und Marco Hall gewählt.

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.