Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad-Dürrheim Tiki Taka-App statt Fußballschule

Von
So haben die Nachwuchskicker der Fußballschule Tika Taka vor einem Monat gejubelt, mit viel Vorfreude auf das internationale Turnier in Spanien. Fotos: Kaletta Foto: Schwarzwälder Bote

"Wir stecken den Kopf nicht in den Sand!" – so hoffnungsvoll und positiv sieht die Fußballschule Tiki Taka in die Zukunft. Statt des Trainings auf dem grünen Rasen können sich die Kinder zusammen mit ihren Eltern vor dem Bildschirm im Wohnzimmer fit halten.

Bad Dürrheim. Eigentlich wären über 30 fußballbegeisterte Kinder im Alter von elf bis 14 Jahren jetzt in Spanien, um in Cambrils an einem internationalen Turnier teilzunehmen. Anfang März wurde während einer Veranstaltung im Kurhaus bekannt gegeben, wer von den Nachwuchskickern mit dabei sein werde. Der Jubel war natürlich groß und ausgelost wurde, wer in Spanien gegen wen spielen wird. Im Stadion Cambrils bei Barcelona hätten sich die Nachwuchskicker mit Jugendlichen aus Europa, sowie aus Afrika, Kanada und Amerika getroffen und um den Pokal gespielt. Die Fußballschule hatte für die jungen Sportler in Cambrils bereits ein Vier-Sterne-Hotel reserviert. Darauf wurde viel Wert gelegt, die Kinder sollten nicht in irgendwelchen Hallen übernachten, sondern es richtig gut haben. Für die Fahrt nach Spanien war ein Bus eines Bad Dürrheimer Unternehmens bestellt. Der Aufenthalt sollte bis zum 12. April dauern.

Als die Corona-Situation noch recht entspannt war, hatten die Verantwortlichen sich bereits Gedanken gemacht, ob sie die Reise antreten sollen. Wie Bettina Ben Aissa, zuständig für das Produktmanagement, berichtete, wurden die Eltern eingeladen, die Situation wurde erklärt und gemeinsam habe man beschlossen, nicht zu fahren. "Vielleicht können wir es im nächsten Jahr nachholen", hofft Bettina Ben Aissa und erinnert daran, was Kadirhan Cil, Inhaber und Cheftrainer der Fußballschule, den Kindern bei der Info-Veranstaltung mitgegeben hatte: "Im Leben gibt es immer wieder mal Rückschläge. Man darf die Hoffnung nicht aufgeben, man muss kämpfen und zusammenhalten."

Das ist nun so eine Situation, sie kam schneller als gedacht, so sieht es die Produktmanagerin. Das Oster-Camp, das vom 14. bis 17. April in Bad Dürrheim stattfinden sollte, fällt ebenfalls aus.

Um den Kontakt zu den Sportkameraden nicht zu verlieren und trotz Corona-Krise aktiv zu bleiben, hat die Bad Dürrheimer Fußballschule Tiki Taka eine digitale Plattform entwickelt. Mit ihr sollen die fußballbegeisterten Kinder auch Zuhause zum Sport und zur Bewegung motiviert werden. Wie Bettina Ben Aissa mitteilte, haben sich die Verantwortlichen der Fußballschule von Kadirhan Cil gründlich überlegt, welchen positiven Beitrag sie von Zuhause aus für die Gesellschaft leisten können. Sehr wichtig sei ihnen gerade in dieser Zeit der solidarische Zusammenhalt und dass sich alle gegenseitig respektieren und unterstützen.

Die Anweisungen und Vorsichtsmaßnahmen der Bundesregierung sowie der Stadt Bad Dürrheim würden sehr ernst genommen, so dass nun alle Aktivitäten auf Home-Office gestellt wurden. "Wir haben mit viel Energie und Herzblut unsere Tiki Taka-App entwickelt und bieten nun eine digitale Plattform, damit sich die Kinder und auch die Erwachsenen mit Online-Trainingseinheiten sportlich fit halten können und ihre fußballerischen Fähigkeiten in den Bereichen Technik, Koordination und Kraft verbessern können", so die Produktmanagerin.

Auch viel Spaßiges werde gezeigt, etwa Bewegungen mit Wasserflaschen, Spiele mit Klopapier und Übungen am Wäscheständer. Alles Gegenstände, die jeder in seiner Wohnung hat. Außerdem werde auf der App, die allen Vereinen der Region, den Trainern, Eltern und Kindern kostenlos zur Verfügung gestellt wird, Video-Contents zu den Themen Schule, Training, Ernährung, Motivation angeboten und mit Live-Streams können sich Kinder und Eltern, auch im Gruppenchat, austauschen. Jeden Montag, Mittwoch und Freitag werden neue Infos eingestellt.

Weitere Informationen: Information zur App gibt es unter www.tikitakafussball.de/app.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.